AutoNews - aktuelles rund um Auto & Verkehr

Europa Premiere für den Renault Pick-Up

Renault Alaskan

Foto: © Renault

Der Hersteller Renault präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover seine erfolgreiche Nutzfahrzeug-Palette. Zu sehen gibt es erstmals in Europa den Pick-up Renault Alaskan. Mit ihm bedienen die Franzosen ein weltweit boomendes Marktsegment, das rund ein Drittel des globalen Absatzes im leichten Nutzfahrzeugsektor ausmacht. Die Vermarktung des Renault Pick-up startet in Südamerika.

Der Offroader ist auf die schwierigen Straßenverhältnisse in vielen Teilen der Welt zugeschnitten und verfügt über Heckantrieb oder zuschaltbaren Allradantrieb. Zudem kann man den Pick-up, für extra schweres Gelände, mit ein mechanische Sperrdifferenzial ordern.

Weiterlesen ...

"Ich habe einen Reifenpanne!" - Was kann ich tun?

Eine Reifenpanne ist nicht nur ärgerlich, sondern stellt Autofahrer auch vor eine große Herausforderung. Hand aufs Herz: wer prüft schon bei jedem Tankstellenbesuch, ob der Reservereifen noch ausreichend Luft hat und im Bedarfsfall aufgezogen werden kann? Die schnellste Hilfe ist ein funktionierendes Reserverad, welches man vor Ort wechseln und gegen den defekten Reifen austauschen kann. Mit dem richtigen Werkzeug und dieser Schritt für Schritt Anleitung wird der Reifenwechsel ein Kinderspiel.

Weiterlesen ...

Eine schärfere AU macht die Luft nicht sauberer

Gerade jetzt nach dem Skandal der manipulierten Abgaswerte, schreien viele nach einer Verschärfung der Abgasuntersuchung (AU). Der ADAC hält allerdings die Forderungen nach einer verpflichtenden Endrohrmessung im Rahmen der AU für den falschen Weg. Schließlich hat die AU die Aufgabe technische Mängel infolge von Verschleiß oder mangelnder Wartung zu erkennen und nicht Abgas-Manipulationen der Hersteller festzustellen.

Solch eine Verschärfung bedeutet nichts anderes, als die Verantwortung für die Einhaltung der Abgasgrenzwerte von den Herstellern auf die Verbraucher zu übertragen. Zudem hieße das, dass künftig alle Fahrzeuge unter Last auf Rollenprüfständen untersucht werden müssten, was die Untersuchung natürlich wieder teurer macht und die Kosten der Verbraucher trägt.

Weiterlesen ...

Vier Millionen Dacia seit Marktstart verkauft

Dacia Duster

Foto: © Dacia

Seit 2004 (Start mit Dacia logan) hat der Hersteller vier Millionen Fahrzeuge auf die Straße gebracht. Damit wurde ein weiterer Meilenstein, als Mitglied der Renault Gruppe, gesetzt.

Allein im vergangenen Jahr wurden mehr als 550.000 Dacia-Fahrzeuge verkauft, davon rund 47.000 nur in Deutschland – und seit Marktstart sogar über 350.000.

Weiterlesen ...

Gute Reifenpflege ist wichtig!

Die Pflege der Reifen ist eine Aufgabe eines jeden Fahrzeugbesitzers, die jedoch zu oft in Vergessenheit gerät. Immerhin sind die Reifen das Einzige, das zwischen Ihrem Fahrzeug und der Straße liegt und sie tragen das ganze Gewicht Ihres Wagens auf einer vergleichsweise minimalen Fläche. Damit sie dieser Verantwortung bestmöglich gerecht werden, sollten Ihre Reifen stets in bestem Zustand sein.

Das erste, was Sie zur richtigen Pflege Ihrer PKW- Reifen tun müssen, ist es, deren Profil regelmäßig zu überprüfen. Ist dieses bei 1,6mm angelangt oder sogar darunter, wird es Zeit, Ihre Reifen zu wechseln. Falls dies noch nicht der Fall ist, sollten Sie regelmäßig den Reifendruck prüfen. Wenn der nämlich im idealen Bereich ist, kann das sehr förderlich für die Lebenszeit Ihrer Reifen und Ihre Felgen sein.

Auch förderlich für die Lebenszeit Ihrer Reifen, aber auch der Lenkung und des Fahrwerkes Ihres Wagens ist ein regelmäßiges Auswuchten. Besonders nachdem Sie einen Reifenwechsel vorgenommen haben, sollten Sie Ihre Reifen unbedingt auswuchten.

Weiterlesen ...

Ghostbusters wird weiblich

Schon im Jahre 1984 wurde Geistern der Kampf angesagt. Da sich die paranormalen Phänomene und Ereignisse immer mehr verbreiten, wird der Dienst eines Geisterjägers dringend nötig.
Der amerikanische Film zählt zu den "10 erfolgreichsten Filmen aller Zeiten". Seitdem sind Autos in Filmen ein zentrales Element.

Weiterlesen ...

Jetzt Prämie für Elektroautos beantragen

Nun ist es soweit, das Bundeswirtschaftsministerium hat am Freitag (1. Juli 2016) grünes Licht für den „Umweltbonus“ gegeben – hierfür stehen 1,2 Milliarden Euro zur Verfügung. Somit können Käufer seit Samstag die Stromer-Subvention online beantragen, welche Rückwirkend ab dem 18. Mai gilt.
Mit diesen Anreiz erhofft sich die Bundesregierung mehr Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bekommen.

Weiterlesen ...

P ZeroRollende Revolution

Kaum zu glauben, aber wahr: Bereits seit 30 Jahren beehrt uns der italienische Reifenprofi Pirelli mit seinen hochwertigen und weltbekannten Gummistreifen! Zum Jubiläum gibt es nun die neue P ZERO Reihe zu haben – beziehungsweise vorzubestellen: Ab September 2016 wollen die Formel 1 erprobten Rennspezialisten ihre neueste Erfindung auf die Straße lassen. Ob die Neuauflage des P ZERO erneut die breite Konkurrenz in den Schatten stellen kann, beschäftigt selbstverständlich bereits jetzt die hiesige Welt des Rennsports. Auch unsere Experten warten gespannt auf die ersten offiziellen Tests. Mit ihren satten Preisen treiben es die Italiener schließlich stets auf die Spitze, sind allerdings auch dafür bekannt, für gutes Geld einiges auf die Beine zu stellen.

Weiterlesen ...

Die Auto-Neuheiten 2016

Wie jedes Jahr gibt es auch 2016 zahlreiche Weltpremieren auf dem Automarkt. Egal ob ein Generationswechsel oder ein komplett neues Modell – die Hersteller übertreffen sich mit innovativen und schicken Autos, um Kunden für sich zu gewinnen. Wir stellen die wichtigsten Auto-Neuheiten vor.

Kompaktklasse

Mit dem M2 hat BMW einen kompakten Sportler bei den Händlern stehen. Sein V6-Benzinmotor leistet 370 PS und beschleunigt das Coupé in unter fünf Sekunden auf 100 km/h. Das maximale Drehmoment kann per Overboost von 465 auf 500 Nm gesteigert werden. Der BMW M2 ist bei 250 km/h abgeregelt, aber mit dem M Drivers Package sind 270 km/h möglich.

Weiterlesen ...

Selbstreparatur  - gewusst was und wie

RyanMcGuirePixabay comWer bei der Reparatur an seinem Wagen selber zum Werkzeug greift, kann eine Menge Geld sparen. Dass Autobesitzer Werkstätten gegenüber grundsätzlich skeptisch gegenüber eingestellt sind, zeigte eine zu Weihnachten wie der Studie des Marktforschungsunternehmens puls. Demnach äußerte ein Großteil der Befragten ein deutliches Bedürfnis nach Transparenz der in Rechnung gestellten Arbeiten. Bei den Erfahrungen, die viele von ihnen mit KFZ-Werkstätten machen, ist das kein Wunder. Beim ADAC-Werkstatt-Test 2013 bekamen satte 78 Prozent der geprüften Betriebe die Note "mangelhaft". Vielleicht lieber selber machen? Doch was geht und was geht nicht?

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!