Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

Pflichtstunden beim Praktischen Unterricht beim Führerschein

Pflichtstunden für den praktischen Unterricht beim FührerscheinDie Gesetze und Regeln die im theoretischen Unterricht besprochen und nachgestellt werden, kommen bei den praktischen Stunden (Fahrstunden und Pflichtfahrstunden) zum Einsatz. Der Fahrschüler kann nun beweisen was er erlernt hat und wo die Schwierigkeiten in der Anwendung und in der Handhabung liegen. Der Gesetzgeber schreibt auch im praktischen eine Mindestanzahl an Stunden (Praxis-Pflichtstunden) vor. In dem Übungszeitraum in der Fahrschule, ist es wichtig, dass die Grundaufgaben für die Führerscheinprüfung gut trainiert werden. Zudem wird dem Fahrschüler einige Verhaltensregeln in der Praxis auf Überlandfahrten, Autobahnfahrten, Dämmerungs- bzw. Nachtfahrten beigebracht, dieser Teil der Ausbildung sind die sogenannten Sonderfahrten und sind vom Gesetzgeber als Pflichtstunden vorgegeben.

Die Anzahl der praktischen Pflichtstunden bzw. der Sonderfahrten hängt von der Führerscheinklasse ab und unterscheiden sich zusätzlich auch noch in den Aufgaben. Unsere unten stehende Zusammenstellung der einzelnen Grundfahraufgaben und Sonderfahrten nach Führerscheinklasse geben Aufschluss was einen so zu erwarten hat. Um bei der Führerscheinprüfung zugelassen zu werden, sind die Pflichtstunden vorher zu absolvieren. Wieviele Fahrstunden letzten Endes benötigt werden um die gestellten Aufgaben zu lösen ist vom Lernfortschritt und den selbst persönlichen Fähigkeiten abhängig und kann im Vorfeld nicht bestimmt werden.


Führerscheinklasse A - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • mit dem Prüfungsfahrzeug einem Hindernis Ausweichen ohne Abzubremsen
  • mit dem Prüfungsfahrzeug einem Hindernis Ausweichen nach dem Abbremsen
  • mit dem Prüfungsfahrzeug Abbremsen mit größt möglicher Verzögerung
  • mit dem Prüfungsfahrzeug Slalom in Schrittgeschwindigkeit fahren

Zusatzfahraufgaben:

Aufgabenstellung 1:

  • einen Slalom sicher fahren
  • einen langen Slalom mit dem Prüfungsfahrzeug fahren

Aufgabenstellung 2:

  • In Schrittgeschwindigkeit geradeaus fahren
  • Kreis und Achterfahrt
  • Anfahren und Abbremsen (Stopp and Go)

Bei der Führerscheinprüfung in der Klasse A werden 6 Fahraufgaben geprüft, wobei sich die Prüfung aus der Grundfahraufgabe und der Zusatzaufgabe zusammensetzt. Bei den Zusatzaufgaben wird jeweils eine Aufgabe aus 1 und 2 ausgewählt und geprüft.

Sonderfahrten - Pflichtstunden der Führerscheinklasse A:

  • 3 Nachtfahrt
  • 4 Autobahnfahrt
  • 5 Überlandfahrten

Die Plichtstunden in der Führerscheinklasse A beinhaltet somit 12 Sonderfahrten und diese müssen absolviert werden.



Füherscheinklasse A1
- Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • mit dem Prüfungsfahrzeug einem Hinternis Ausweichen ohne Abzubremsen
  • mit dem Prüfungsfahrzeug einem Hinternis Ausweichen nach dem Abbremsen
  • mit dem Prüfungsfahrzeug Abbremsen mit größt möglicher Verzögerung
  • mit dem Prüfungsfahrzeug Slalom in Schrittgeschwindigkeit fahren

Zusatzfahraufgaben:

Aufgabenstellung 1:

  • einen Slalom sicher fahren
  • einen langen Slalom mit dem Prüfungsfahrzeug fahren

Aufgabenstellung 2:

  • In Schrittgeschwindigkeit geradeaus fahren
  • Kreis und Achterfahrt
  • Anfahren und Abbremsen (Stopp and Go)

Bei der Führerscheinprüfung in der Klasse A1 werden 6 Fahraufgaben geprüft, wobei sich die Prüfung aus der Grundfahraufgabe und der Zusatzaufgabe zusammensetzt. Bei den Zusatzaufgaben wird jeweils eine Aufgabe aus 1 und 2 ausgewählt und geprüft.

Sonderfahrten - Pflichtstunden der Führerscheinklasse A1:

  • 3 Nachtfahrt
  • 4 Autobahnfahrt
  • 5 Überlandfahrten

Die Plichtstunden in der Führerscheinklasse A1 beinhaltet somit 12 Sonderfahrten und diese müssen absolviert werden.
 



Führerscheinklasse B
- Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • Rückwärtsfahrt mit dem Prüfungsfahrzeug in ein Parklücke am Straßenrand
  • Rückwärtsfahrt mit dem Prüfungsfahrzeug in eine längs Aufgestellte Parklücke (Parkplätzen)
  • Rückwärtsfahrt nach rechts unter Berücksichtigung und Ausnutzung von Einfahrten, Kreuzungen oder Einmündungen
  • Umkehren mit dem Fahrzeug
  • Verzögerungsbremsen, wobei das Bremsen mit größtmöglicher Verzögerung erfolgen soll


Sonderfahrten - Pflichtstunden der Führerscheinklasse B:

Zur Zulassung an der Prüfung für die Führerscheinklasse B verlangt der Gesetzgeber mindestens folgende Sonderfahrstunden:

  • 3 Nachtfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 5 Überlandfahrten

Die Plichtstunden in der Führerscheinklasse B beinhaltet somit 12 Sonderfahrten und diese müssen absolviert werden. In der späteren Führerscheinprüfung werden 2 Grundfahraufgaben zu fahren sein.

 


Führerscheinklasse BE - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgabe:

  • Rückwärtsfahren nach links und um die Ecke

Sonderfahrten - Pflichtstunden der Führerscheinklasse BE:

  • 1 Nachtfahrt
  • 1 Autobahnfahrt
  • 3 Überlandfahrten

Die Plichtstunden in der Führerscheinklasse BE beinhaltet somit 5 Sonderfahrten und diese müssen absolviert werden.


Führerscheinklasse C - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • mit dem Prüfungsfahrzeug Rückwärts und versetzt nach rechts an eine Rampe zum Beladung oder Entladen fahren

Zusatzfahraufgaben:

  • Rückwärtsfahrt nach rechts unter Berücksichtigung und Ausnutzung von Einfahrten, Kreuzungen oder Einmündungen
  • Rückwärtsfahrt mit dem Prüfungsfahrzeug in ein Parklücke quer oder schräk einparken
  • Rückwärtsfahrt mit dem Prüfungsfahrzeug in eine längs Aufgestellte Parklücke (Parkplätzen) einparken

In dieser Führerscheinklasse sind 2 Grundfahraufgaben zu fahren

Sonderfahrten - Pflichtstunden der Führerscheinklasse C:

  • 3 Nachtfahrten, wobei die Fahrt mit einem komplette Zug zu absolvieren ist und mindestens die Häfte der Stunden auf Bundesstraßen, Landstraßen oder auf der Autobahn erfolgen muss
  • 3 Autobahnfahrten, davon ist 1 Fahrstunde Solo und 2 Fahrstunden mit dem kompletten Zug zu fahren. Es ist mindestens eine doppelstunde (90 Minuten) am Stück Pflicht und mindesten eine 45 Minuten fahrt ohne oder mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h (die nicht drunter liegen darf) zu fahren.
  • 8 Überlandfahrten, davon sind 5 Fahrstunden mit dem kompletten Zug und 3 Fahrstunden Solo zu absolvieren. Dabei sein muss mindestens eine Fahrt die eine doppelstunde (90 Minuten) beinhaltet.
     

Die Plichtstunden in der Führerscheinklasse C beinhaltet somit 14 Sonderfahrten und diese müssen absolviert werden.



Führerscheinklasse CE - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • mit dem Prüfungsfahrzeug Umkehren durch rückwärts fahren nach links, wobei es sich hier um einen Gliederzug und ohne kombinatioins mit einem Starrdeichselanhänger handeln muss.
  • mit dem Prüfungsfahrzeug Rückwärts und versetzt nach rechts an eine Rampe zum Beladung oder Entladen fahren

Geprüft werden in dieser Füherscheinklasse beide Grundfahraufgaben

Sonderfahrten - Pflichtstunden der Führerscheinklasse CE:

  • 3 Nachtfahrten, wobei die Fahrt mit einem komplette Zug zu absolvieren ist und mindestens die Häfte der Stunden auf Bundesstraßen, Landstraßen oder auf der Autobahn erfolgen muss
  • 3 Autobahnfahrten, davon ist 1 Fahrstunde Solo und 2 Fahrstunden mit dem kompletten Zug zu fahren. Es ist mindestens eine doppelstunde (90 Minuten) am Stück Pflicht und mindesten eine 45 Minuten fahrt ohne oder mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h (die nicht drunter liegen darf) zu fahren.
  • 8 Überlandfahrten, davon sind 5 Fahrstunden mit dem kompletten Zug und 3 Fahrstunden Solo zu absolvieren. Dabei sein muss mindestens eine Fahrt die eine doppelstunde (90 Minuten) beinhaltet.

Die Plichtstunden in der Führerscheinklasse CE beinhaltet somit 14 Sonderfahrten und diese müssen absolviert werden.



Führerscheinklasse C1 - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • mit dem Prüfungsfahrzeug Rückwärts und versetzt nach rechts an eine Rampe zum Beladung oder Entladen fahren

Zusatzfahraufgaben:

  • Rückwärtsfahrt nach rechts unter Berücksichtigung und Ausnutzung von Einfahrten, Kreuzungen oder Einmündungen
  • Rückwärtsfahrt mit dem Prüfungsfahrzeug in ein Parklücke quer oder schräk einparken
  • Rückwärtsfahrt mit dem Prüfungsfahrzeug in eine längs Aufgestellte Parklücke (Parkplätzen) einparken

In dieser Führerscheinklasse sind 2 Grundfahraufgaben zu fahren

Sonderfahrten - Pflichtstunden der Führerscheinklasse C1:

  • 2 Nachtfahrten, wobei die Fahrt mit einem komplette Zug zu absolvieren ist und mindestens die Häfte der Stunden auf Bundesstraßen, Landstraßen oder auf der Autobahn erfolgen muss
  • 1 Autobahnfahrten, davon ist 1 Fahrstunde Solo und 1 Fahrstunden mit dem kompletten Zug zu fahren. Es ist mindestens eine doppelstunde (90 Minuten) am Stück Pflicht und mindesten eine 45 Minuten fahrt ohne oder mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h (die nicht drunter liegen darf) zu fahren.
  • 8 Überlandfahrten, davon sind 3 Fahrstunden mit dem kompletten Zug und 1 Fahrstunden Solo zu absolvieren. Dabei sein muss mindestens eine Fahrt die eine doppelstunde (90 Minuten) beinhaltet.

Die Plichtstunden in der Führerscheinklasse C1 beinhaltet somit 11 Sonderfahrten und diese müssen absolviert werden.



Führerscheinklasse C1E - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • mit dem Prüfungsfahrzeug Rückwärts und versetzt nach rechts an eine Rampe zum Beladung oder Entladen fahren
  • mit dem Prüfungsfahrzeug Umkehren durch rückwärts fahren nach links, wobei es sich hier um einen Gliederzug und ohne kombinatioins mit einem Starrdeichselanhänger handeln muss.

Geprüft werden in dieser Füherscheinklasse beide Grundfahraufgaben

Sonderfahrten - Pflichtstunden der Führerscheinklasse C1E:

  • 2 Nachtfahrten, wobei die Fahrt mit einem komplette Zug zu absolvieren ist und mindestens die Häfte der Stunden auf Bundesstraßen, Landstraßen oder auf der Autobahn erfolgen muss
  • 1 Autobahnfahrten, davon ist 1 Fahrstunde Solo und 1 Fahrstunden mit dem kompletten Zug zu fahren. Es ist mindestens eine doppelstunde (90 Minuten) am Stück Pflicht und mindesten eine 45 Minuten fahrt ohne oder mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h (die nicht drunter liegen darf) zu fahren.
  • 8 Überlandfahrten, davon sind 3 Fahrstunden mit dem kompletten Zug und 1 Fahrstunden Solo zu absolvieren. Dabei sein muss mindestens eine Fahrt die eine doppelstunde (90 Minuten) beinhaltet.
     

Die Plichtstunden in der Führerscheinklasse C1E beinhaltet somit 11 Sonderfahrten und diese müssen absolviert werden.



Führerscheinklasse D - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • das Prüfungsfahrzeug anhalten zum Einsteigen und Aussteigen


Zusatzfahraufgaben:

  • Rückwärtsfahrt nach rechts unter Berücksichtigung und Ausnutzung von Einfahrten, Kreuzungen oder Einmündungen
  • Rückwärtsfahrt mit dem Prüfungsfahrzeug in ein Parklücke quer oder schräk einparken
  • Rückwärtsfahrt mit dem Prüfungsfahrzeug in eine längs Aufgestellte Parklücke (Parkplätzen) einparken

In dieser Führerscheinklasse sind 2 Grundfahraufgaben zu fahren

Sonderfahrten - Pflichtstunden der Führerscheinklasse D:

Da bei dieser Führerscheinklasse andere Führerscheine vorausgesetzt werden richten sich die Sonderfahrten bzw. die Pflichtstunden nach der Vorklasse, deshalb haben wir zur besseren Übersicht eine gesonderte Tabelle erstellt. Ein weiterer Zusatzt bei dieser Klasse sind Pflichtstunden für die Grundausbildung.
 



Führerscheinklasse DE - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • Rückwärtsfahren nach links und um die Ecke

In dieser Füherscheinklass ist eine Grundfahraufgabe zu fahren

Sonderfahrten:

Da bei dieser Führerscheinklasse andere Führerscheine vorausgesetzt werden richten sich die Sonderfahrten bzw. die Pflichtstunden nach der Vorklasse, deshalb haben wir zur besseren Übersicht eine gesonderte Tabelle erstellt. Ein weiterer Zusatzt bei dieser Klasse sind Pflichtstunden für die Grundausbildung.



Führerscheinklasse D1 - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • das Prüfungsfahrzeug anhalten zum Einsteigen und Aussteigen

Zusatzfahraufgaben:

  • Rückwärtsfahrt nach rechts unter Berücksichtigung und Ausnutzung von Einfahrten, Kreuzungen oder Einmündungen
  • Rückwärtsfahrt mit dem Prüfungsfahrzeug in ein Parklücke quer oder schräk einparken
  • Rückwärtsfahrt mit dem Prüfungsfahrzeug in eine längs Aufgestellte Parklücke (Parkplätzen) einparken

In dieser Führerscheinklasse sind 2 Grundfahraufgaben zu fahren

Sonderfahrten - Pflichtstunden der Führerscheinklasse D1:

Da bei dieser Führerscheinklasse andere Führerscheine vorausgesetzt werden richten sich die Sonderfahrten bzw. die Pflichtstunden nach der Vorklasse, deshalb haben wir zur besseren Übersicht eine gesonderte Tabelle erstellt. Ein weiterer Zusatzt bei dieser Klasse sind Pflichtstunden für die Grundausbildung.



Führerscheinklasse D1E - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • Rückwärtsfahren nach links und um die Ecke

In dieser Füherscheinklass ist eine Grundfahraufgabe zu fahren

Sonderfahrten - Pflichtstunden der Führerscheinklasse D1E:

Da bei dieser Führerscheinklasse andere Führerscheine vorausgesetzt werden richten sich die Sonderfahrten bzw. die Pflichtstunden nach der Vorklasse, deshalb haben wir zur besseren Übersicht eine gesonderte Tabelle erstellt. Ein weiterer Zusatzt bei dieser Klasse sind Pflichtstunden für die Grundausbildung.



gesonderte Übersichtstabelle für die Pflichtstunden bzw. Sonderfahrten für die Führerscheinklassen D - DE - D1 - D1E

Vorbestitz Auf Klasse Grundausbildung Nachtfahrt Autobahn Überland
Führerscheinklasse C länger als 2 Jahre D  7   3   4  8
Führerscheinklasse C länger als 2 Jahre D1  6  2   2  4
Führerscheinklasse C bis 2 Jahre D  14  6  8  16
Führerscheinklasse C bis 2 Jahre D1  8   4   4  8
Führerscheinklasse C1 oder B länger als 2 Jahre D  33   5  8  12
Führerscheinklasse C1 oder B länger als 2 Jahre D1  16  4  4  8
Führerscheinklasse C1 oder B bis 2 Jahre  45  8  14  22
Führerscheinklasse C1 oder B bis 2 Jahre D1  41  7  12  19
D DE  4  1  1  3
D1 D  20  5  5  5
D1 D1E  4  1  1  3

 



Führerscheinklasse L - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

In dieser Führerscheinklasse ist keine Grundfahraufgabe definierit bzw. es wird auch keine geprüft, die Vorraussetzung aber um in der Klasse L den Fühereschein zu bekommen ist eine bestandene theoretische Prüfung und ein das der Prüfling schon einen Führerschein einer anderen Klasse besitzt.
 


Führerscheinklasse M - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • Slalomfahrt mit dem Prüfungsfahrzeug
  • Das Prüfungsfahrzeug Abbremsen mit größtmöglicher Verzögerung

Zusatzfahraufgaben:

Aufgabenstellung 1:

  • mit dem Prüfungsfahrzeug einem Hinternis Ausweichen ohne Abzubremsen
  • mit dem Prüfungsfahrzeug einem Hinternis Ausweichen nach dem Abbremsen

Aufgabenstellung 2:

  • Geradeausfahren mit Schrittgeschwindigkeit
  • Kreis- und Achterfahrt
  • Anfahren und Abbremsen (Stopp and Go)

Sonderfahrten:

  • keine Sonderfahrten Pflicht

Bei der Führerscheinprüfung in der Klasse M werden 4 Fahraufgaben geprüft, wobei sich die Prüfung aus der Grundfahraufgabe und der Zusatzaufgabe zusammensetzt. Bei den Zusatzaufgaben wird jeweils eine Aufgabe aus 1 und 2 ausgewählt und geprüft.


Führerscheinklasse S - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgabe:

  • mit dem Prüfungsfahrzeug innerorts fahren
  • mit dem Prüfungsfahrzeug außerorts fahren
  • Sicherheitskontrolle
  • allgemeine Grundfahraufgaben

Sonderfahrten:

  • In dieser Führerscheinklasse werden keine Sonderfahrte bzw. Sonderfahrstunden verlangt


Führerscheinklasse T - Praxis-Pflichtstunden

Grundfahraufgaben:

  • das Prüfungsfahrzeug mit einem Anhänger verbinden und trennen
  • technische Abfahrtskontrolle
  • mit dem Prüfungsfahrzeug Rückwärts geradeaus fahren


Sonderfahrten:

Es sind keine Sonderfahrt Pflicht, es werden lediglich die Fahrstunden zum Üben benötigt.

In dieser Führerscheinklasse ist der Vorbestitz eines anderen Führerscheins Notwendig.


Hinweis:

Bei der Angaben der Praxis-Pflichtstunden für den Führerschein handelt es sich um Schulstunden, diese haben eine dauer von 45 Minuten, bei einer Doppelstnde bedeutet dies somit eine länge von 90 Minuten.
Bei allen Führerscheinen werden die Grundfahraufgaben geprüft, was nicht extra erwähnt wurde sind die allgemeinen Verkehrsregeln und somit das fahren im öffentlichen Straßenverkehr, diese werden vorausgesetzt und automatisch bei der Prüfungsfahrt mit beobachtet und bewertet. (mk)

 

Themenverwante Artikel:

Fahrschulen Preis-Vergleich
Fahrschulinformationen
Führerscheininformationen
Pflichtstunden Theorie
Alle Führerscheinklassen

toolklickit - Fotolia.com


 

! Alle Angaben ohne Gewähr! meine-auto.info haftet nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben !

Neue Beiträge

Spritfresser im Winter

Spritfresser im Winter - Wie kann ich Sprit im Winter Sparen

TankanzeigeTäglich sind in Deutschland und allen anderen Ländern auf dieser Welt zahlreiche Autos auf den Straßen unterwegs. Dies bedeutet ein enorm hoher Ausstoß an CO2 und gleichzeitig eine extreme Umweltbelastung. In vielen Familien wird in den Wintermonaten mehr Geld für Benzin und Diesel ausgegeben, als in den wärmeren Jahreszeiten. Dies liegt an einem erhöhten Spritverbrauch in den kalten Monaten des Jahres. Die Gründe hierfür liegen in einer längeren Phase, in welcher der Motor kalt läuft. Auch der höhere Rollwiderstand von Winterreifen treibt den Kraftstoffverbrauch in die Höhe. Ein weiterer Faktor für den höheren Verbrauch ist die Heizung. Eine Frontscheibenheizung verbraucht circa 540 Watt und eine Heckscheibenheizung im Schnitt 185 Watt. Auch eine Sitzheizung schlägt mit 102 Watt zu Buche. Diese Wärme wird vom Verbrennungsmotor produziert. Dieser benötigt für 100 Watt in etwa 0,1 Liter Sprit. Wenn man also den Kraftstoffverbrauch niedrig halten möchte, sollten einige Dinge beachtet werden. Weiterlesen ...

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

ZweitwagenWer darüber nachdenkt neben dem Alltagsauto einen Zweitwagen anzuschaffen, muss selbstverständlich auch für die Versicherung des Zweitwagens aufkommen. Doch hier lauert bei einigen Autoversicherern die Gefahr zu hohe Prämien zu bezahlen, wenn nicht einige Kriterien bei der Einstufung des Zweitwagens beachtet werden. Denn bei der Zweitwagenversicherung dreht es sich meistens um zwei Optionen: entweder wird ein zweites Fahrzeug angemeldet, um es selbst zu zulassen und zu nutzen oder einen Fahranfänger zu unterstützen. Ein Fahranfänger, der zum ersten Mal ein Auto bei der Versicherung anmeldet, muss zunächst in der geringsten Schadenfreiheitsklasse die höchsten Prämien bezahlen. So kann sich die Anmeldung der Versicherung für einen Zweitwagen oftmals für die eigenen Kinder lohnen, die gerade den Führerschein bestanden haben und das erste eigene Auto zugelassen haben. Doch gibt es ein paar Tricks, um bei der Zweitwagenversicherung bares Geld zu sparen. Aus diesem Grund haben wir für Sie drei Tipps zusammengestellt, um die absolut beste und günstige Zweitwagenversicherung zu bekommen.

Weiterlesen ...

Sicher unterwegs

Die meisten Autounfälle

VerkehrsunfallEin Verkehrsunfall - der Albtraum jedes Autofahrers. Nicht nur, dass man nicht wie geplant an das Ziel gelangt, sondern auch noch die Konsequenzen. Polizei. Versicherungen. Kosten. Damit wird man sich jetzt erstmal auseinandersetzen müssen. Noch weiter gedacht, was wäre denn, wenn jemandem etwas passiert wäre? Wenn ich jemanden angefahren habe? Oder mich jemand? Traue ich mich dann überhaupt noch in den Straßenverkehr?
Fragen, die man sich stellt, wenn es soweit ist, doch es ist nicht schlecht, sich auch präventiv mal mit dem Thema auseinanderzusetzen. Schließlich betrifft es einen ja auch.
Alle dreizehn Sekunden passiert in Deutschland ein Verkehrsunfall. Das besagt die Unfallstatistik des Statistischen Bundesamts.
Und das sind nur die Unfälle, die gemeldet wurden. Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.