Wartung an einer Klimaanlage mindestens 1 mal im JahrKlimaanlagenwartung

Wer kennt das nicht, nach dem Winter die ersten sonnigen Tage im Frühjahr und es wird warm bzw. heiß in Fahrzeuginnere. Abhilfe schafft dann hier die Klimaanlage um den Innenraum wieder auf eine erträgliche Temperatur zu bekommen. Kurz nach dem einschalten stellt man aber leider fest, dass aus dem Luftkanälen keine kalte Luft, sonder nur ein warmer Luftstrom kommt. Was ist passiert? Durch das längere nicht Einschalten kann es sein das Dichtungen undicht wurden oder sogar Schläuche Löcher bekommen hatten und dadurch das Kühlmittel aus der Anlage gelangen konnte. Damit dies nicht passiert gibt es dabei 2 Dinge zu beachten. Das eine ist, die Klimaanlage ab und zu auch mal an kalten Tagen einzuschalten, damit das Kühlmittel in dem geschlossenen Kreislauf zirkuliert, denn dies schmiert die Schläuche und Dichtungen. Das andere ist einmal im Jahr einen Klimaanlagenwartung durchführen zu lassen. Die großen Werkstattketten bieten eine solche Klimaanlageinspektion meistens günstig zum Frühjahr an.

Was wird bei einer Wartung der Klimaanlage alles gemacht?

Bei einer Klimaanlagen-Wartung oder auch Klimaanlagen-Inspektion wird die Anlage bzw. das geschlossene System überprüft. Selbst einen Wartung an dem System vorzunehmen ist nicht zu empfehlen. Zuerst wird bei solch einer Inspektion die Dichtigkeit überprüft. Sind alle Zu- und Ableitungen noch Dicht, Leckt eine Dichtung, oder ist sogar ein Loch im Schlauch? Wird eine solche Stelle entdeckt, werden die Teile ausgetauscht und ein größere Schaden kann somit vermieten werden, denn wenn der Kompressor einmal trocken läuft ist die Gefahr sehr hoch, dass dieser einen Schaden davon trägt. Der Klimaflüssigkeitskreislauf ist nun also auf Dichtigkeit überprüft worden bzw. es wurden alle undichten Stellen beseitigt. Jetzt kann der Kühlmittelstand kontrolliert und die Flüssigkeit gegebenenfalls aufgefüllt werden. Wichtig zu wissen ist, dass nicht nur bei einer undichten Stelle die Klimaanlage Kühlmittel verliert, sondern ein verbrauch der Flüssigkeit ist ganz normal. Zu guter Letzt wird die Anlage bzw. der Verdampfer noch gereinigt, um schlechte Gerüche und Bakterien zu vernichten und vorzubeugen.


Unser Tipp:

Lassen Sie mindestens einmal im Jahr Ihre Klimaanlage checken, damit kein größerer Schaden entsteht. Bei einer Jahresinspektion am Fahrzeug bietet es sich deshalb mit an, hier auch zusätzlich die Klimaanlagen-Wartung mit durchführen zu lassen, dies spart Zeit und Geld.

Kommen schlechten Gerüche jedoch schnell nach einer Inspektion zurück, so hilft nur noch eine Desinfektion der Klimaanlage. (mk)

Weitere Tipps zur Klimaanlage

runzelkorn - Fotolia.com

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok