So sichern Sie Ihr Fahrzeug richtig gegen Diebstahl

autodieb 2Rund 16.000 kaskoversicherte Autos werden jährlich gestohlen. Oft ist eine mangelnde Sicherung des Fahrzeugs die Ursache. Ohne Restrisiko kann ein Auto zwar nicht geschützt werden, mit der richtigen mechanischen und elektronischen Diebstahlsicherung wird den Kriminellen das Handwerk jedoch erschwert. Wir zeigen die gängigste Diebstahlsicherung Auto und geben Tipps gegen Diebstahl.

 

Fahrzeug parken: darauf ist zu achten

Kriminelle gehen meist schnell und bedacht vor. Je aufwendiger der PKW Diebstahlschutz ist, desto abschreckender wirkt sie auf etwaige Autodiebe. Zur Grundausstattung gehören unter anderem:

  • Autoalarmanlage mit Innenraumüberwachung
  • Schutzfolien für die Seitenscheiben
  • Automatik-Verriegelung
  • GPS-System.

Daneben helfen sogenannte Ventilwächter, welche nach einem Diebstahl Luft aus den Reifen lassen. Weil die Ventilwächter vor jedem Einsatz neu montiert werden müssen, eignen sie sich hauptsächlich für Schutzmaßnahmen in Autohäusern oder wenn Sie den Wohnwagen richtig gegen Diebstahl sichern möchten.

Diebstahlsicherung im öffentlichen Raum

Hundertprozentige Sicherheit bietet nur ein Garagenstellplatz. In Großstädten sind die teuren Stellplätze jedoch nicht immer eine Option. Dann müssen alternative Sicherheitsmaßnahmen her, die den notwendigen Schutz vor Autodieben bieten.
Hochwertige Fahrzeuge sollten möglichst in gut abgesicherten Nachbarschaften geparkt werden. Optimal ist das Parkhaus oder der überwachte Parkplatz. Der Straßenrand oder ein ungesichertes Carport öffnen Dieben dagegen Tür und Tor. Die Garage sollte abschließbar sein. Alternativ wird das Fahrzeug zumindest an einer belebten Straße platziert.

5 Tipps gegen Diebstahl

  1. Keine Schlüssel in Jacken- und Manteltasche aufbewahren. Wer in der Gaststätte oder Diskothek unterwegs ist, bewahrt den Schlüssel am besten an einem sicheren Ort auf. Ein Freund kann mit einem Ersatzschlüssel betraut werden.
  2. Ersatzschlüssel nicht in der Nähe des Fahrzeugs platzieren. Dies ist nicht nur riskant, es zählt rechtlich auch als grobe Fahrlässigkeit und gibt dem Versicherer die Möglichkeit, die Erstattung des Schadens zu verweigern.
  3. Auffällige Personen ansprechen bzw. im Falle eines Fahrzeugs das Kennzeichen notieren. Bei anschließenden Fahrzeugdiebstählen oder -einbrüchen gilt es, die Polizei zu informieren.
  4. Den Zündschlüssel selbst bei kurzer Abwesenheit abziehen Wenn der Schlüssel beim Tanken oder Zeitungskauf gezogen wird, bleibt im Normalfall auch die Wegfahrsperre aktiviert.
  5. Beim Abschließen des Fahrzeugs via Funkschlüssel das akustische oder optische Funksignal abwarten. Erfolgt kein Signal, ist womöglich ein Funkblocker aktiv, welcher die Verschließung des Fahrzeugs verhindert. Abhängig vom Hersteller bietet das optische oder akustische Signal jedoch keine hundertprozentige Sicherheit. Ein kurzer Ruck am Türhebel stellt sicher, dass das Fahrzeug tatsächlich abgeschlossen ist. Hat das Auto keine Zentralverriegelung, sollten alle Türen manuell geprüft werden.

Diebstahlsicherung Auto: Felgenschloss, Schalthebelsperre und Co.

Ein Felgenschloss blockiert die Räder und erschwert dadurch das Abmontieren. Es kann in Verbindung mit einer Lenkradsperre installiert werden, welche das Drehen des Lenkrades erschwert. Beides sind zudem sichtbare Diebstahlsperren, die mögliche Diebe oft bereits abschrecken. Verlassen sollten Sie sich darauf jedoch nicht. Deshalb ist auch nach dem Abstellen bzw. Verlassen des Fahrzeugs weiterhin Umsicht gefragt.
Die Schalthebelsperre blockiert bei eingelegtem Rückwärtsgang die Gangschaltung. Der Einbau erfolgt ebenfalls durch Fachpersonal und verbessert die Diebstahlsicherung des Fahrzeugs signifikant.
Weitere Zusatzschlösser werden an Türen und Kofferraum installiert. Auch mit elektrischem Antrieb erhältlich, stellen sie einen zuverlässigen und komfortablen Schutz gegen Diebe dar. Professionelle Diebe schrecken allerdings auch vor Einbrüchen in die Wohnung nicht zurück. Der Schlüssel sollte dementsprechend immer am Körper getragen oder gar im Safe aufbewahrt werden.

Diebstahlsicherung Auto: so orten Sie ein gestohlenes Fahrzeug

Ein hundertprozentiger PKW Diebstahlschutz ist nicht gegeben. Sollte das Auto trotz aller Sicherheitsmaßnahmen gestohlen werden, helfen Ortungsgeräte, es zügig wiederzufinden.
GPS-gestützte Systeme können das gestohlene Fahrzeug sogar lahmlegen. Die kostspieligen Einbauten kommen mit einem professionellen Überwachungs-Service, der bei der Ortung behilflich ist.

 Foto:ilze79/Shotshop.com 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok