Und ist das Licht auch noch so schlecht,hilft nur ein Lichttest 2019 und das mit Recht

Auto in der Nacht mit Licht

Foto:Krivosheevv/Shotshop.com

Seit 1956 findet jedes Jahr im Oktober vom 1. Bis 31.10 in Deutschland ein kostenloser Licht- Check statt. Dort kann jeder Auto oder Motorradfahrer in einem Kfz-Meisterbetrieb seine Beleuchtung prüfen lassen. Da sehr viele Autofahrer quasi im Dunkeln fahren, aber der Meinung sind, dass Ihr Licht gut eingestellt ist, gibt es zu dem Beleuchtungs-Check einen Mitsubishi Outlander zusätzlich zu gewinnen, wenn der Check in einem Mitsubishi-Autohaus stattfindet.

 

Was wird bei dem Lichttest 2019 alles geprüft?

Bei dem Lichttest werden unter anderen acht Bestandteilen der Beleuchtung am Fahrzeug auf Funktion und perfekter Einstellung nach den Richtlinien der Straßenverkehrszulassungsordnung geprüft.

Wie zum Beispiel:

  • Such-, Nebel und andere erlaubte Zusatzscheinwerfer
  • Abblendlicht- und Fernlicht
  • Park- und Begrenzungsleuchten
  • Schlusslichter
  • Bremslichter
  • Warnblinkanlage
  • Nebelschlussleuchte
  • Fahrtrichtungsanzeiger

Neben der Funktion der Lichtanlage, wird gleichzeitig auch die Einstellung der Beleuchtung ins richtige Licht gerückt. Kleine Mängel werden dabei in der Regel unverzüglich und kostenlos beseitigt. Lediglich die Ersatzteile, wenn erforderlich, sowie umfangreiche Einstellarbeiten sind kostenpflichtig.

Möchte der Autofahrer auch am Abend in der dunklen Jahreszeit, während der Fahrt über eine hundertprozentige Sicht auf der Straße verfügen, kommt er an einem kostenlosen Lichttest in einem Autohaus oder Kfz-Werkstatt nicht vorbei.
Durch diesen kostenlosen Lichttest entsteht den Prüfstellen jährlich ein dreistelliger Millionenbetrag, den die Werkstätten als geldwerten Vorteil an die Auto / Motorradfahrer weitergeben, so der ZDK-Präsident Jürgen Karpinski.. Natürlich nicht aus Nächstenliebe, denn immerhin fährt nahezu jeder dritte Autofahrer mit einer mangelhaften Beleuchtung, die sicherlich an Ort und Stelle kostenpflichtig behoben wird, wenn es sich nicht um den Routine-Check handelt.

Jeder zehnte Autofahrer blendet andere Autofahrer im Straßenverkehr und jeder vierte bewegt sich mit nur einem funktionierenden Hauptscheinwerfer im Straßenverkehr, eindeutig zu viele, wenn man bedenkt, dass durch schlechtes Licht auch viele Unfälle passieren. Daher die jährliche Prüfung der Lichtanlage. Wie sagt ein Sprichwort treffend: „Vorbeugen ist besser als heilen“.

Womit muss der Autofahrer mit einem modernen Auto beim Lichttest 2019 rechnen?

Der kostenlose Lichttest umfasst alle herkömmlichen Lichtanlagen, welche sich ohne Diagnosegerät prüfen lassen. Schwieriger gestaltet sich die Überprüfung neuerer und moderner Lichtanlagen: Features wie zum Beispiel die Abblendautomatik oder das Kurvenlicht lassen sich nicht auf die Schnelle kontrollieren. In diesem Fall reduziert sich der Lichttest auf die reine Funktionsprüfung. So entstehen unter Umständen auch bei Xenon-LED-oder Laser-Scheinwerfer zusätzliche Kosten.

Die Ankündigung

Zahlreiche Landesverbände und Innungen haben zum Beginn des Licht-Tests- Monats mit vielen Aktionen auf die Bereitschaft des Kfz-Gewerbes aufmerksam gemacht. Zustande kamen dabei zahlreiche Unterstützer aus der Politik. In Schwaben warben Verkehrsminister Michael Ziegler und Winfried Hermann, Präsident des Kfz-Gewerbes Baden-Württemberg für eine rege Teilnahme.

Nur durch die Lichttest-Initiative können Mängel an der Lichtanlage eines Fahrzeugs identifiziert und instand gesetzt werden. Das sollte jeden Autofahrer aufrütteln. Nur Fahrzeuge mit korrekt eingestellten Scheinwerfern und Leuchten, bedeutet für den Fahrer und seine Umwelt ein Sicherheitsgewinn von hohem Wert.

Wer sind die Initiatoren der jährlichen Lichttest-Bewegung?

In Bayern machte der Verkehrsminister Hans Reichhart auf die Lichtprobleme der letzten Jahre aufmerksam. Der Lichttest ist eine wichtige Aktion und dient der Verkehrssicherheit. Gemeinsam eröffnete der Verkehrsminister die Aktion im Freistaat mit dem Präsidenten des Kfz-Gewerbes Bayern.

Im Norden eröffnete die Aktion der Verkehrsminister von Schleswig- Holstein Bernd Buchholz, gemeinsam mit dem Landespressesprecher Kfz-Gewerbe Schleswig-Holstein Michael Ihle und der Geschäftsführerin Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein Elisabeth Pier, sowie dem Geschäftsführer Verband des Kfz-Gewerbes Schleswig-Holstein Jan-Nikolas Sontag und Uwe Thöming vom Landespolizeiamt die Aktion.
An Autobahnbrücken wird zusätzlich mit großen Bannern auf die Aktion der Verkehrssicherheit aufmerksam gemacht.

Der Präsident und Landesinnungsmeister des Kfz-Gewerbes Niedersachsen-Bremen Karl-Heinz-Bley warb gemeinsam mit dem niedersächsischen Verkehrsminister Bern Althusmann für mehr Verständnis und Sicherheit auf Deutschlands Straßen. Trotz vieler Fortschritte in der Fahrzeug-Lichttechnik, ist der jährliche Check der Lichtanlagen unverzichtbar.

Licht kann Leben retten

Sehen und gesehen werden“ kann gerade in der Dunkelheit Leben retten! Daher gilt ganz besonders: „Optimale Lichtverhältnisse sind für die Verkehrssicherheit sehr wichtig“. So auch der Schirmherr dieser Aktion Minister Scheuer. Der Lichttest verspricht eine optimale Funktion und Einstellung der Beleuchtungsanlage am Fahrzeug. Davon profitiert jeder Verkehrsteilnehmer. Seit nunmehr 60 Jahren sorgt der Lichttest für Sicherheit im Straßenverkehr.

Wer mit seinem Fahrzeug am Abend oder in der Nacht sicher die Straße vor ihm erkennen möchte, sollte sich den Oktober Beleuchtungs-Termin nicht entgehen lassen forderte auch der NRW-Innenminister Herbert Reul in Nordrhein-Westfalen. Gemeinsam eröffnete der Innenminister mit dem Präsidenten des Kfz-Gewerbes NRW Frank Mund, Stephan Stracke (Vizepräsident der Landesverkehrswacht NRW), sowie dem Obermeister der Kfz-Innung Köln Rolf Maus den Startschuss für die Aktion im Autohaus Gebr. Bäckmann-Sassert in Köln.

Nicht lange mit dem Beleuchtungstest warten?

Entsprechende Kfz-Meisterbetriebe und Autohäuser prüfen den ganzen Oktober die Einstellung und Beleuchtung bei analogen Scheinwerfern. Erneut erwarten die DVW und das Kfz-Gewerbe mehrere Millionen Autofahrer. Wer den Test problemlos und erfolgreich besteht, erhält eine Plakette für die Windschutzscheibe und signalisiert somit der Polizei bei Kontrollen, dass zumindest sein Licht top eingestellt und funktionstüchtig ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!