Reisen im Winter mit dem Auto

Im Winter reicht es nicht nur auf Winterreifen und Scheibenflüssigkeit zu achten. Sollte man weite Strecken mit dem Auto zurücklegen wollen oder müssen, ist die Gefahr in einen Stau zu geraden sehr hoch. Für den Fall, dass man dann stundenlang im Stau stecken bleibt, sollte man gewisse Dinge immer dabei haben.

Für den Stau im Winter richtig vorbereiten

Man sollte für die menschlichen Grundbedürfnisse vorsorgen: Hunger, Durst, Kälte und auch den Gang zur Toilette

Essen und Getränke
Unterwegs im Winter mit dem AutoEs ist zu empfehlen, warme Getränke und kalorienreiches unverderbliches Essen im Auto zu haben, die für alle Beifahrer und für einen Tag genug sind.

Gang zur Toilette
Der Gang zur Toilette ist ein generelles Problem des Wartens in einem Stau, Glück hat der, der einem Rastplatz in Reichweite hat. Deshalb empfiehlt sich eine Rolle Toilettenpapier oder ein paar Päckchen Taschentücher als Teil der „Mitführenden Ausrüstungsgegenstände“ anzusehen, die immer im Auto sein sollten.

Warme Kleidung & Decken für die Fahrt im Winter
Ausserdem sollte man immer warme Kleidung im Fahrzeug haben. Darunter Jacken, Decken, Handschuhe, Mützen und Schals. Des Weiteren sollte man den Tank nicht unbedingt immer bis zur Reserve fahren, gerade wenn man im Winter in einem Stau gerät ist es schön zu wissen dass die Heizung noch einige Stunden laufen kann. Es empfielt sich hier dafür zu sorgen dass der Tank immer wenigstens halb voll ist, so ist man auch in diesem Fall gut gerüstet.
Tipp: Einen vollen Reservekanister dabei zu haben schadet nicht.

 

Weitere Wintertipps

Imaginis - Fotolia.com


 

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.