Innenraumfilter / Pollenfilter

Der Innenraumfilter im Auto oder auch Pollenfilter genannt, sorgt für eine saubere Luft, die durch die Klimaanlage oder das Gebläse ins Innere des Fahrzeugs gelangt. Der Filter schützt somit die Personen die sich im Fahrzeug befinden vor allen möglichen Luftverunreinigungen.

Pollenfilter warum?

Bei fast allen neueren Fahrzeugen ist ein Innenraumfilter schon ab Werk eingebaut. Diese nehmen Partikel wie Feinstaub, Pilzsporen und Dieselruß in sich auf. Gerade Allergiker profitieren von diesen Pollefilter, da laut Experten solche Personen ein um 30 %  erhöhtes Unfallrisiko tragen.

Kombifilter für noch mehr Schutz
Sogenannte Kombifilter vereinen einen normalen Pollenfilter mit einer Aktivkohleschicht, diese somit noch mehr Schutz bieten. Damit können weitere zusätzliche schädliche Gase wie u.a. Benzol und Ozon, sowie unangehme Gerüche aus der Luft gefiltert werden.

Innenraumfilter / Pollenfilter - wann, warum und wie wechseln?

Bei dem Intervall wie oft der Innenraumfilter gewechselt werden sollte, gibt es leider keine Verschleißanzeige sondern nur Richtwerte. Ein Innenraumfilter ist wichtig dass er Schmutzpartikel und Pollen herausfiltert. Deshalb sollte der Filter mindestens einmal im Jahr oder alle 15.000 bis 20.000 Km getauscht werden. Wird im Innenraum schon ein muffiger Geruch wahrgenommen, ist es höchste Zeit den Filter zu wechseln. Zudem führt ein verstopfter Innenraumfilter zu einer verschlechterung der gesamten Belüftung im Innenraum, was zu einer schneller beschagenen Scheibe führen kann. Außerdem fördert dies einen Nährboden für Bakterien und Schimmel. Auch sorgt ein aufnahmefähiger Innenraumfilter für eine richtig funktionierende Klimaanlage bei
Um die Wirkung des Filters zu fördern sollten die Fenster geschlossen bleiben, da sonst Pollen und Schmutzpartikel in den Innenraum ungefiltert gelangen. 

Das auswechseln der Filter kann auch selbst vorgenommen werden, dazu bedarf es nicht unbedingt einen Fachmann.
Für gewöhnlich sitzt der Innenraumfilter unter einer Verkleidung, in der nähe der Windschutzscheibe, der sich durch lösen von Schrauben oder durch öffnen spezieller Verschlüsse öffnen lässt.
Ein Filterwechsel dauert in der Regel nicht länger als eine Viertelstunde. 

Hinweis: Wenn Sie an Ihren Fahrzeug alle Wartungen bzw. Inspektionen, nach Herstellerangaben, durchführen lassen, sind ohnehin alle Filterwechsel mit inbegriffen.


Mehr zum Thema: Wartungs- und Pflegetipps

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok