AutoNews - aktuelles rund um Auto & Verkehr

BMW 6er CabrioDie lange Motorhaube,

der zurückversetzte Fahrgastraum, der lange Radstand und die flache Brüstungslinie bestimmen die typischen Proportionen eines Cabrios von BMW. Beim neuen BMW 6er Cabrio werden sie mit einem klassischen Textilverdeck in charakteristischer Finnen-Optik kombiniert. „Kraftvoll modellierte Flächen und die vorwärts strebende Dynamik der Linienführung symbolisieren souveräne Fahreigenschaften“, wirbt BMW für sein knapp 100.000 Euro teures Cabrio.

Für das neue BMW 6er Cabrio stehen zur Markteinführung zwei Motoren zur Wahl. Das Achtzylinder-Triebwerk des BMW 650i Cabrio leistet 407 PS (300 kW). Für das BMW 640i Cabrio wurde eine exklusive Variante des Reihensechszylinders mit BMW TwinPower Turbo, Direkteinspritzung und Valvetronic entwickelt, die 320 PS (235 kW) mobilisiert. Beide Motoren werden serienmäßig mit einer Achtgang-Sport-Automatik kombiniert. Zu den serienmäßigen BMW EfficientDynamics Maßnahmen gehört auch die Auto Start Stop Funktion im BMW 640i Cabrio
 

Weiterlesen ...

Skoda Fabia SondermodellDas 110-jährige Motorsport-Jubiläum ist Skoda eine Sonderausgabe wert,

sodass die tschechische Marke ihre Fabia-Modellreihe um das Sondermodell Fabia Monte Carlo erweitert. Besondere Kennzeichen des als Kurzheck angebotenen Fahrzeugs sind sein serienmäßiges Sport-Fahrwerk, eine dynamische Optik und das bekannte RS-Interieur. Den ersten öffentlichen Auftritt hat das Fahrzeug bei der Rallye Monte Carlo im Januar. Messepremiere ist Anfang März auf dem Genfer Automobilsalon. Ab Februar 2011 ist das Modell bestellbar.

Doch der auf Sportlichkeit getrimmte Fabia Monte Carlo ist nicht nur eine „Jubiläumsausgabe“, sondern soll auch als Hommage an die großen Erfolge von Skoda Auto im Rallyesport verstanden werden. Das öffentliche Debüt im Rahmen der gleichnamigen Rallye würdigt zugleich die hervorragenden Resultate, die Skoda mit dem Fabia S2000 in den beiden vergangenen Jahren bei der Rallye Monte Carlo erzielte: Platz vier im Debütjahr 2009 und die Plätze zwei, drei und fünf im Jahr 2010.
 

Weiterlesen ...

Mercedes Benz SLKMit dem völlig neu entwickelten SLK startet Mercedes-Benz

in die dritte Runde des kompakten Sportwagens. Der neue Roadster will seinem guten Ruf an sportlichem Fahrvergnügen und tollem Open-Air-Genuss weiter unterstreichen. Er vereint dynamische Sportlichkeit mit Komfort, markantem Sportwagen-Design und Alltagstauglichkeit. Außerdem bietet der SLK als Weltpremiere das Panorama-Variodach mit Magic Sky Control, das sich auf Knopfdruck hell oder dunkel schalten lässt. Sportliches Temperament und Effizienz sollen die neuen kraftvollen Vier- und Sechszylinder-Motoren mit serienmäßiger ECO-Start-Stopp-Funktion vermitteln. Bei flotten Fahrleistungen sind sie bis zu 25 Prozent genügsamer als ihre Vorgänger. Außerdem verleiht eine einzigartige Sicherheitsausstattung dem SLK Vorbildfunktion in diesem Segment.
 

Weiterlesen ...

Senner Audi A1Immer wieder gerne macht sich die bestens eingespielte Mannschaft

um Firmenchef Benno Senner von der SENNER Tuning AG aus Ingelheim über Fahrzeuge aus dem Hause Audi her. Diesmal war der Glückliche ein A1 1.4 T-FSI, der Kleinste der Riege, der vor nicht allzu langer Zeit den Weg zu den Händlern gefunden hat. In der Serie über 90 kW bzw. 122 PS verfügt er über ein maximales Drehmoment von 200 Nm.

Das Triebwerk ist einer der Ansatzpunkte des hier präsentierten Umbaus. Statt des werksseitig montierten Luftfilters erfüllt jetzt eine BMC OTA Power Airbox ihren Dienst. Zur Leistungssteigerung wurde eine Chipbox als Leistungssteigerungsmodul verbaut, dank derer jetzt immerhin 115 kW bzw. 156 PS sowie 250 Nm maximales Drehmoment auf ihren Einsatz warten.

Weiterlesen ...

Anderson Audi Q7Da SUVs in aller Munde sind – ob nun zu Recht oder aber zu Unrecht,

soll an dieser Stelle nicht diskutiert werden – war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Firma ANDERSON GERMANY aus Düsseldorf ihre Interpretation eines solchen Vielzweckfahrzeuges präsentieren würde. Dass die Wahl dabei auf den „Großen aus Ingolstadt“, nämlich den Audi Q7 V12 TDI Family Edition fiel, ist wiederum keineswegs verwunderlich.

Weiterlesen ...

VW FrontAlle aktuell angebotenen Volkswagen-Benziner sind uneingeschränkt für den neuartigen Kraftstoff E10 tauglich.

Zu erkennen ist der E10-Kraftstoff an der Bezeichnung „NormalE10“, „SuperE10“ oder „SuperPlusE10“ auf den Zapfpistolen bzw. den Zapfsäulen.

Bei Volkswagen sind lediglich Fahrzeuge mit FSI-Motoren der ersten Generation aus den Baujahren 2000 bis 2004, in Ausnahmen auch noch bis 2006, nicht für E10 freigegeben. Für diese Fahrzeuge wird der Einsatz des ethanolhaltigen Kraftstoffes ausdrücklich nicht empfohlen, da es auch bei einmaliger Betankung zu bleibenden Problemen kommen kann.
 

Weiterlesen ...

Mercedes CLS 63 AMGKaum vorstellbar,

dass der neue CLS nicht an den Erfolg seines Vorgängers anschließen wird. Mit der zweiten Generation des viertürigen Coupés hat Mercedes-Benz wieder eine Design-Ikone auf die Straße gestellt, die auch in der betont sportlichen AMG-Version zu haben ist. Der neue CLS 63 AMG, der von März an ab 115.846,50 Euro startet, dürfte die Herzen der Fan höher schlagen lassen. Wie schon bei den überarbeiteten AMG-Versionen der S-Klasse und des CL profitiert der CLS 63 AMG von vielen technischen Details, die neben der Wirtschaftlichkeit auch die Fahrdynamik und Sicherheit unterstreichen.

Das neue Achtzylinder-Kraftpaket aus der AMG-Manufaktur treibt den CLS 63 AMG zu Höchstleistungen an. Bereits im S 63 AMG und CL 63 AMG gefiel der 5,5-Liter V8 Biturbo mit Benzin-Direkteinspritzung, den es auch im CLS 63 AMG in zwei Leistungsstufen (525 PS/386 kW und 557 PS/419 kW) gibt. Trotz der deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem 6,3-Liter V8-Saugmotor im Vorgängermodell mit 514 PS (378 kW) soll der neue CLS 63 AMG beim Kraftstoffkonsum über 30 Prozent sparsamer sein. Verbrauch hin oder her, die meisten Kunden interessiert bei einem CLS aus dem Hause AMG vielmehr die Leistung und ihre Performance. Deshalb ist der Tipp, dass AMG Performance Package für 7.735 Euro zu bestellen, keine kostspielige Empfehlung sondern eine echte Herzensangelegenheit. Die 32 PS (24 kW) mehr im V8 Biturbo und damit das um 100 Nm auf 800 Nm gesteigerte Drehmoment verwöhnen den CLS-Fahrer mit Fahrspaß, der sich weniger in der um 0,1 Sekunden schnelleren Beschleunigung von 0 auf 100 km/h widerspiegelt als im gesamten Charakter der Fahrdynamik des CLS 643 AMG.

Weiterlesen ...

E-10 KraftstoffKurz nach dem  Jahreswechsel 2010/2011 kommt er nun der Biosprit für Benzinfahrzeuge.

Ab den 1.1. wird es also eine Benzinsorte mehr mit an der Zapfsäule geben, angeboten wird dann der sogenannte e10 Sprit. In diesem Kraftstoff sind 10% von aus Pflanzen gewonnen Sprit beigemischt, nicht nur 5 Prozent wie bisher im Sprit.

Durch den Beschluss der EU muss dieser Kraftstoff angeboten und verkauft werden. Das Bundeskabinett hat deshalb auch diesen EU-Beschluss in Deutschland mit auf den Weg gebracht. Nun verhält es sich vorerst so, dass der "Biosprit" zusätzlich an Tankstellen mit im Angebot geben wird und es den "alten" Kraftstoff erst einmal noch weiterhin zur Verfügung steht.
 

Weiterlesen ...

Mercedes C-KlasseVoller Zuversicht und mit guten Zahlen für 2010 ist der deutsche Autobauer Daimler nach Detoit gereist,

wo er dieser Tage dem amerikanischen Publikum seine neue C-Klasse vorstellt. Nachdem Mercedes im vergangenen Jahr weltweit insgesamt um 15 Prozent zugelegt hat, ist Daimler-Chef Dieter Zetsche auch für 2011 ausgesprochen zuversichtlich. Das neue Jahr könnte ein exzellentes Jahr für die Autobranche werden, sagte er im Vorfeld der Motorshow in Detroit, die heute ihre Pforten öffnet. So könnte sich der globale Automobilmarkt um weitere sechs Prozent steigern. Ihren Anteil daran wollen sich die Stuttgarter nicht zuletzt mit der neuen C-Klasse sichern, die sie bis zum 23. Januar auf der Ausstellung präsentieren.

Daimler hat das Interieur seiner neuen C-Klasse aufgewertet, das Interieur hochwertiger gestaltet und Motoren verbaut, die bis zu einem Drittel weniger verbrauchen. Ebenfalls zur Ausstattung der neuen C-Klasse, die ab sofort bestellt werden kann, gehören zusätzliche Fahrassistenzsysteme und eine neue Telematik-Generation. Zu den europäische Händlern kommt das Modelle ab März. Die Preise beginnen beim C 180 BlueEFFICIENCY mit 115 kW (156 PS) bei 32.695 Euro (Limousine) bzw. 34.361 Euro (T-Modell, jeweils inklusive MwSt.).
 

Weiterlesen ...

Toyota YarisAb dem 15. Januar gibt es das Toyota Erfolgsmodell als Yaris Edition und als Yaris CoolEdition.

Beide Sondermodelle kombinieren eine umfangreiche Mehrausstattung mit attraktiven Preisen.

Preisvorteil beim neuen Yaris Edition im Vergleich zur Version Life: 2.110 Euro. Die Mehrausstattung umfasst 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, Privacy Glas für die hinteren Scheiben, das schlüssellose Zugangs- und Startsystem Smart Key, Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie eine Einparkhilfe hinten. Hinzu kommen die Bestandteile der Ausstattung Life mit Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, ein Audiosystem mit CD-Player sowie ein höhen- und längsverstellbares Lenkrad mit Audiobedienelementen.
 

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok