Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

 

fahren in den BergenFahren in den Bergen

Um sich unnötigen Stress zu ersparen, haben wir hier ein paar Regeln aufgestellt, die beim Fahren in den Bergen beachtet werden sollten. Als erstes gilt und das noch vor Antritt einer Reise oder einer Tour, sich über die Wetterlage des jeweiligen Gebietes zu erkundigen. Auch wenn es bei Ihnen noch keine Anzeigen vom Winter gibt, in höher gelegenen Gebieten kann es gerade schneien bzw. schon Schnee liegen.

Erkundigen Sie sich auch über den Steigungsgrad der Berge, die Sie befahren wollen. Das ist wichtig, falls Sie mit Gespann (z.B. Wohnwagen) unterwegs sind. Ab 18 Grad Steigung ist bei den meisten Fahrzeugen schluß. Ist das der Fall, müssen Sie eine entsprechende Ausweichroute mit weniger Steigung wählen. Des Weiteren sollten Sie sich über eine mögliche Kettenpflicht erkundigen, wobei bei Reisezielen die über Gebirge mit winterlichen Verhältnissen führen, Schneeketten und Winterreifen immer zur festen Ausrüstung gehören.

Fahrtipps: Beim befahren von Gefällen auf die Bremsen achten

Auf die Bremsen achten! - Bei extremen Steigungen oder Gefällen wird ihr Fahrzeug besonders gefordert und bei falscher Handhabung kann dies leicht zu einem Unfall führen. Fahren in den Bergen bedeutet für den Fahrer konzentrierte Aufmerksamkeit. Beim Befahren eines Gefälles ist darauf zu achten, dass die Bremse durch die dauerhafte Belastung nicht heiß läuft und ihren Dienst versagt. Legen Sie einen passenden Gang ein (am besten den gleichen Gang nutzen, den Sie auch für Bergauffahrten nehmen würden) und lassen so den Motor mitbremsen, das schont die "Fußbremse" und verhindert das Verglasen der Bremsklötze und somit den Totalausfall der Bremse. Beim Fahren mit Automatikgetriebe, wird empfohlen ein bis zwei Gänge manuell runter zu schalten.

Bergstrecken erhöhen den Kraftstoffverbrauch

Rechtzeitig Tanken! - Der überaus hohe Spritverbrauch bei starken und eventuell kurvenreichen Steigungen, machen es notwendig rechtzeitig an das Tanken zu denken. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich unmittelbar vor dem Gebirge noch zu tanken, da dort eher selten Tankstellen zu finden sind. Auch sollten Sie vorher den Ölstand kontrollieren, bei Gefälle erhöht sich der Ölverbrauch!

Vorfahrtsrecht auf Bergstraßen
Wer hat Vorfahrt, wenn sich zwei Fahrzeuge auf einer schmalen schneebedeckter Bergstraße begegnen? Diese Frage wird sich der eine oder andere Autofahrer schon mal gestellt haben.

Klassische Alpenlädern geltende Bestimmungen:

Deutschland - Österreich:
In diesen Ländern ist der Vorrang auf Bergstraßen nicht ausdrücklich geregelt, deshalb darf weder der bergauf noch der talwärts Fahrende auf ein Vorfahrtsrecht pochen. Hier gilt die Regel: Es macht derjenige Platz, dem es aufgrund der örtlichen Verhältnissen sowie der Fahrzeugröße am leichtesten fällt. 

Frankreich - Schweiz
Nach dem Straßenverkehrsrecht beider Länder, hat, bei gleichartigen Fahrzeugtypen, der bergauf fahrende den Vorrang. Jedoch muss der tallfahrende hierbei nicht zurücksetzen, wenn der Gegenverkehr sich näher an einer Ausweichstelle befindet. Generell ist jedoch geregelt, das leichtere Fahrzeuge den schwereren ausweichen. Zudem haben in der Schweitz, Post- und Linienbusse auf den Berg-Poststraßen (zu erkennen an dem Posthornsymbol) generell Vorfahrt.

Italien
nach italienischen Recht haben generell Linienbusse auf Pass und Bergstraßen das Vorrecht, egal von welcher Richtung sie kommen.

Tipp:
Der Klügere gibt nach! - Falls Sie als "unerfahrener" Fahrer eine Kolonne anführen oder vielleicht mit Anhänger unterwegs sind, lassen Sie doch den "schnelleren" nachfolgenden Verkehr bei passender Gelgenheit vorbeiziehen. Im allgemeinen gilt, Drängler vorbeizulassen anstatt unvernünftig schnell zu fahren - das schont die Nerven. 

 

Weitere Wintertipps

Foto: Bürstner

 

! Alle Angaben ohne Gewähr! meine-auto.info haftet nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben !


Neue Beiträge

Spritfresser im Winter

Spritfresser im Winter - Wie kann ich Sprit im Winter Sparen

TankanzeigeTäglich sind in Deutschland und allen anderen Ländern auf dieser Welt zahlreiche Autos auf den Straßen unterwegs. Dies bedeutet ein enorm hoher Ausstoß an CO2 und gleichzeitig eine extreme Umweltbelastung. In vielen Familien wird in den Wintermonaten mehr Geld für Benzin und Diesel ausgegeben, als in den wärmeren Jahreszeiten. Dies liegt an einem erhöhten Spritverbrauch in den kalten Monaten des Jahres. Die Gründe hierfür liegen in einer längeren Phase, in welcher der Motor kalt läuft. Auch der höhere Rollwiderstand von Winterreifen treibt den Kraftstoffverbrauch in die Höhe. Ein weiterer Faktor für den höheren Verbrauch ist die Heizung. Eine Frontscheibenheizung verbraucht circa 540 Watt und eine Heckscheibenheizung im Schnitt 185 Watt. Auch eine Sitzheizung schlägt mit 102 Watt zu Buche. Diese Wärme wird vom Verbrennungsmotor produziert. Dieser benötigt für 100 Watt in etwa 0,1 Liter Sprit. Wenn man also den Kraftstoffverbrauch niedrig halten möchte, sollten einige Dinge beachtet werden.


Weiterlesen ...

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

ZweitwagenWer darüber nachdenkt neben dem Alltagsauto einen Zweitwagen anzuschaffen, muss selbstverständlich auch für die Versicherung des Zweitwagens aufkommen. Doch hier lauert bei einigen Autoversicherern die Gefahr zu hohe Prämien zu bezahlen, wenn nicht einige Kriterien bei der Einstufung des Zweitwagens beachtet werden. Denn bei der Zweitwagenversicherung dreht es sich meistens um zwei Optionen: entweder wird ein zweites Fahrzeug angemeldet, um es selbst zu zulassen und zu nutzen oder einen Fahranfänger zu unterstützen. Ein Fahranfänger, der zum ersten Mal ein Auto bei der Versicherung anmeldet, muss zunächst in der geringsten Schadenfreiheitsklasse die höchsten Prämien bezahlen. So kann sich die Anmeldung der Versicherung für einen Zweitwagen oftmals für die eigenen Kinder lohnen, die gerade den Führerschein bestanden haben und das erste eigene Auto zugelassen haben. Doch gibt es ein paar Tricks, um bei der Zweitwagenversicherung bares Geld zu sparen. Aus diesem Grund haben wir für Sie drei Tipps zusammengestellt, um die absolut beste und günstige Zweitwagenversicherung zu bekommen.


Weiterlesen ...

Sicher unterwegs

Die meisten Autounfälle

VerkehrsunfallEin Verkehrsunfall - der Albtraum jedes Autofahrers. Nicht nur, dass man nicht wie geplant an das Ziel gelangt, sondern auch noch die Konsequenzen. Polizei. Versicherungen. Kosten. Damit wird man sich jetzt erstmal auseinandersetzen müssen. Noch weiter gedacht, was wäre denn, wenn jemandem etwas passiert wäre? Wenn ich jemanden angefahren habe? Oder mich jemand? Traue ich mich dann überhaupt noch in den Straßenverkehr?
Fragen, die man sich stellt, wenn es soweit ist, doch es ist nicht schlecht, sich auch präventiv mal mit dem Thema auseinanderzusetzen. Schließlich betrifft es einen ja auch.
Alle dreizehn Sekunden passiert in Deutschland ein Verkehrsunfall. Das besagt die Unfallstatistik des Statistischen Bundesamts.
Und das sind nur die Unfälle, die gemeldet wurden.


Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.