Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

Fahrschulkosten

Kosten für die FahrschuleEs ist Zeit und ein Führerschein steht an. Nur dieser bringt erhebliche Kosten mit sich und ist nicht immer günstig. Deshalb sollte sich jeder im Vorfeld schon einmal Gedanken über die richtige Fahrschule und deren Preise gemacht haben. Ein Faktor bei der richtigen Wahl sind durchaus die Fahrschulkosten bzw. die Kosten für einen Führerschein einer bestimmten Klasse (z.B. Autoführerschein). Eine Umfrage zufolge beziehen sich die meisten Anfragen nach den Kosten für den Führerschein der Klasse B. Grundsätzlich wird eine Fahrschule in Wohnortnähe in Betracht gezogen, doch leider sind die Fahrschul-Preise nicht immer einheitlich und so entstehen unterschiedliche Gesamtkosten für den Führerschein. Die Kosten variieren nicht nur von Bundesland zu Bundesland sondern unterscheiden sich auch regional zwischen Stadt und Land. Deshalb lohnt es sich vor der Wahl der Fahrschule einen Kostenvergleich aufzustellen. (>> zum Fahrschule Preisvergleich)

Faktoren für große Unterschiede bei den Gesamtkosten für die Fahrschule bzw. den Führerschein sind die Fahrstundenpreise, was kostet das Lehrmaterial, der Preis für den Unterricht und die Prüfungen. Des weiteren beeinflusst das eigene Talent, die richtige Fahrschulwahl, die Lernbereitschaft, die Dauer und das Glück die Fahrschulgesamtkosten. Ein Rechenbeispiel der Gesamtkosten für einen Führerschein inklusive der Gebühren für Anträge, Dokumente, Bescheinigungen ist unter Führerscheinkosten zu finden.

Der theoretische Unterricht hat bei den häufigsten Fahrschulen einen Preis und wird als Block verrechnet. Den Preis legt die Fahrschule hierfür selbst fest und aus diesem Grund kann es zu Kostenunterschieden von bis zu 200 Euro kommen. Selbst die Kosten die Fahrprüfung unterscheiden sich erheblich, zwischen der billigsten und der teuersten Fahrprüfung können weit mehr als 100 Euro liegen. Auch bei den Fahrstundenpreisen gibt es eine Spanne von mehr als 10 Euro, das ist zwar auf den ersten Blick nicht wirklich viel, doch rechnet man dies auf die 12 Sonderfahrten Pflichtstunden hoch, die in jedem Fall benötigt werden, so ergibt sich daraus schon einmal ein Unterschied von 120 und mehr Euros. Das addiert sich natürlich je mehr Fahrstunden in Anspruch genommen werden (tritt in vielen Fällen ein). Auch bei den Übungsbögen bzw. Lehrmaterial gibt es eklatante Unterschiede, von Gratisausgaben bis zu Kosten von 80 Euro.

Allerdings sollte man sich nicht, bei der Wahl der Fahrschule, alleine auf die Kosten für den Führerschein versteifen, den bei einer fachlichen und pädagogischen Qualität der Ausbildung können z.B. weniger Fahrstunden benötigt werden, womit sich ein möglicher Führerschein-Kostenunterschied wieder ausgleichen kann. Berücksichtigt werden sollte auch der Ruf der Fahrschule z.B. durch den Freundes- oder Bekanntenkreis, der persönliche Eindruck der Fahrschule bzw. des Fahrlehrers z.B. durch einen Schnupperkurs (ist in der Regel bei den Fahrschulen kostenlos). (mk)

 

Themenverwandte Artikel:

Fahrschulen-Vergleich
Führerscheinkosten-Beispielrechnung
Die richtige Wahl der Fahrschule

Foto: Joachim Wendler - Fotolia.com


 

! Alle Angaben ohne Gewähr! meine-auto.info haftet nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben !

Neue Beiträge

 

Diesel DebatteDie schlechten Neuigkeiten für Dieselfahrer halten sich vehement. Durch den Abgas Skandal ist die Motorengattung der Selbstzünder zunehmend in schlechtes Licht geraten. In diesem Zusammenhang machen Bezeichnungen, wie "Stinker Diesel" oder "Umweltverpester" die Runde.

Deutsche Metropolen wie München oder Stuttgart ziehen jetzt Diesel Fahrverbote in Erwägung. Insbesondere Dieselkraftfahrzeuge mit Schadstoffklasse Euro 5 stehen im Fokus. Jahre zuvor wurden ebendiese Selbstzünder noch als energietechnologische Effizienz angesehen, so sind sie jetzt deutlich in Verruf geraten als "Stickoxid Schleudern".

Weiterlesen ...

DienstwagenWenn Unternehmen nicht dazu imstande sind, ihren Mitarbeitern eine Gehaltserhöhung zu ermöglichen, greifen sie oftmals auf Alternativen zurück. Die Auswahl dafür ist groß: eine betriebliche Altersvorsorge, Tankgutscheine oder ein Essenszuschuss. Besonders beliebt sind sowohl bei Arbeitgebern als auch bei –nehmer jedoch Firmenfahrzeuge. Von diesem Benefit profitieren nämlich beide Seiten: Einerseits kann der Angestellte einen schicken Wagen fahren, ohne sich selbst ein Auto kaufen zu müssen, andererseits erhält die Firma einige steuerliche Vorteile. Trotzdem stellt sich mitunter die Frage: Rentiert sich ein Firmenwagen wirklich?

Weiterlesen ...

Innenreinigung Fahrzeug

Besitzer eines Fahrzeugs sollten es gut und nachhaltig pflegen, um einerseits möglichst lange Freude daran zu haben und andererseits einen hohen Wertverlust zu vermeiden. Im folgenden Autopflege-Ratgeber wird erläutert, wie das Fahrzeug am besten einer Grundreinigung unterzogen wird und welche Tipps es für eine professionelle Innenreinigung des Autos zu Hause gibt.

Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.