Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

Kfz-Steuer

Kfz-Steuer 2009Die aktuelle Kfz-Steuer 

Wieviel für welches Fahrzeug gezahlt werden muss, erfahren Sie hier!

Erstzulassung ab dem 1. Juli 2009:
Für Fahrzeuge die ab 01.07.2009 zugelassen wurden, werden nicht mehr nur, wie davor üblich, rein nach Hubraum bemessen, sondern noch zusätzlich nach CO2-Ausstoß. Eine Begrenzung der Besteuerung für Fahrzeuge mit viel Hubraum gibt es nicht mehr!

 

Ottomotoren:

 

Für Benzin-Fahrzeuge die vor dem 1. Januar 2012 zum ersten Mal zugelassen wurden gilt:

  • Hubraumberechnung: 2 Euro pro angefangene 100 cm³ CO2
    Berechnung: 2 Euro pro Gramm CO2/km oberhalb dem steuerfreien Grenzwert von 120g/km

Für Benzin-Fahrzeuge die ab dem 1. Januar 2012 zum ersten Mal zugelassen wurden gilt:

  • Hubraumberechnung: 2 Euro pro angefangene 100 cm³ CO2
    Berechnung: 2 Euro pro Gramm CO2/km oberhalb dem steuerfreien Grenzwert von 110g/km

Für Benzin-Fahrzeuge die ab dem 1. Januar 2014 zum ersten Mal zugelassen wurden gilt:

  • Hubraumberechnung: 2 Euro pro angefangene 100 cm³ CO2
    Berechnung: 2 Euro pro Gramm CO2/km oberhalb dem steuerfreien Grenzwert von 95g/km

 

Dieselmotoren:

 

Für Diesel-Fahrzeuge die vor dem 1. Januar 2012 zum ersten Mal zugelassen wurden gilt:

  • Hubraumberechnung: 9,50 Euro pro angefangene 100 cm³CO2
    Berechnung: 2 Euro pro Gramm CO2/km oberhalb dem steuerfreien Grenzwert von 120g/km

Für Diesel-Fahrzeuge die ab dem 1. Januar 2012 zum ersten Mal zugelassen wurden gilt:

  • Hubraumberechnung: 9,50 pro angefangene 100 cm³ CO2
    Berechnung: 2 Euro pro Gramm CO2/km oberhalb dem steuerfreien Grenzwert von 110g/km

Für Diesel-Fahrzeuge die ab dem 1. Januar 2014 zum ersten Mal zugelassen wurden gilt:

  • Hubraumberechnung: 9,50 pro angefangene 100 cm³ CO2
    Berechnung: 2 Euro pro Gramm CO2/km oberhalb dem steuerfreien Grenzwert von 95g/km

Steuerbefreiung für Euro 6 Diesel-Fahrzeuge:
Die Steuerbefreiung von Diesel-Pkw nach Euro 6 mit einer Erstzulassung im Zeitraum vom 1. Juli 2009 bis zum 31. Dezember 2010, in Höhe von 150 Euro ab 1. Januar 2011 wurde durch das sogenannte Fünfte Gesetz zur Ände­rung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes“ wieder aufgehoben.

Diesel-Fahrzeuge mit der Euro-6 Norm deren Erstzulassung ab 1.Januar 2011 lag, erhielten eine Steuerbefreiung in Höhe von 150 Euro. Die Steuerbefreiung endete spä­testens am 31. Dezember 2013, auch wenn der Wert der Befrei­ung nicht voll ausgeschöpft wurde.

Für Diesel-Pkw nach Euro 6, mit einer Erstzulassung im Zeitraum vom 1. Juli 2009 bis zum 3. Juni 2010, galt jedoch eine Vertrauensschutzregelung. D.h. auf schriftlichen Antrag des Halters, auf den das betroffene Fahr­zeug am 1. Januar 2011 zugelassen war bzw. bei vorübergehen­der Stilllegung wieder zugelassen wurde, beim zuständigen Finanzamt, wurde der Steuerfreibetrag von 150 Euro gewährt.

Erstzulassung zwischen dem 5. November 2009 und 30. Juni 2009:
Fahrzeuge die ab den 5.November 2008 und bis zum 30.Juni 2009 erstmals zugelassen worden sind, werden nach einer eventuellen Steuerbefreiung, mit der für sie günstigeren Variante berechnet. D.h. entweder gilt das neue oder das alte Steuersystem! Der günstigere Satz wird angewandt - hier handelt das Finanzamt automatisch!.

Steuerbefreiung:
Anmeldungen von neuen Fahrzeugen mit Euro-4 Norm zwischen 5. November 2008 und 30. Juni 2009 sind für 1 Jahr von der Steuer befreit! (Außer Dieselfahrzeuge ohne Partikelfilter, hier werden 1,20 Euro pro angefangene 100 cm³ fällig)
Anmeldungen von neuen Fahrzeugen mit Euro-5 und 6 Norm in diesen Zeitraum, entfiel die Kfz-Steuer für max. ein weiteres Jahr. Max jedoch bis 31.12.2010.

Erstzulassung vor dem 5.November 2008:
Für momentan angemeldete Fahrzeuge (angemeldet bis 4. November 2008) ändert sich nichts! Sie unterliegen weiterhin ausschließlich der „alten“ hubraumbezogenen Kfz-Steuer. Diese sollen erst ab 2013 nach der neuen Kfz-Steuer berechnet werden, konkrete Einzelheiten liegen aber noch nicht vor.

Steuerbefreiung:
Anmeldungen von Fahrzeugen mit Euro-5 Norm vor dem 5. November 2008 zahlen ab 1.1.2009 ein Jahr keine Kfz-Steuer)

 

Foto: SyB - Fotolia.com

 

! Alle Angaben ohne Gewähr! meine-auto.info haftet nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben !


 

Neue Beiträge

Die Garage richtig einrichten

 

Wer das Glück hat, eine Garage für sein Fahrzeug nutzen zu können, der sollte nicht darauf verzichten, den Raum voll auszunutzen. Denn eine Garage in Standardgröße hat ausreichend Platz, um nicht nur das Auto sicher unterzustellen.

In jedem Haushalt fällt eine Vielzahl von Dingen an, die in der Wohnung einfach keinen Platz finden. Vom Fahrrad über die Weihnachtsdekoration bis hin zu den Sommerreifen, es gibt jede Menge zu verstauen. In der Garage ist im Idealfall ausreichend Platz, um diese und weitere Stücke unterzubringen. Mit der passenden Einrichtung wird die Garage dabei zu einem praktischen Multifunktionsraum.
Die Garage nicht stiefmütterlich behandeln

Soll die Garage als ein Nutzraum fungieren, sollte sie sauber gehalten werden. Da dies gar nicht so einfach ist, am besten die Wände und den Boden mit einer robusten, Schmutz abweisenden Farbe streichen. Spezielle Farblacke bilden eine solide Oberschicht aus. Dreck jeglicher Art lässt sich einfach von der Wand und dem Boden wischen. Weiterlesen ...

Aluminium- oder Stahlfelgen kaufen: welche Felgenvariante ist die bessere Wahl?

StahlfelgeSpätestens beim Kauf des zweiten Reifensatzes stellt sich die Frage, ob Alufelgen oder Stahlfelgen die richtige Wahl darstellen. Die saisonale Bereifung könnte natürlich auch jedes Mal auf die bereits vorhandenen Fäden gezogen werden, der Aufwand fällt dafür aber ungleich größer aus. Beide Felgentypen haben ihre Vor- und Nachteile - und die sollten Sie kennen, bevor Sie sich für ein bestimmtes Produkt entscheiden.

Weiterlesen ...

Was ändert sich 2018 für den Autofahrer

 

Änderungen 2018 - Wissenswertes für alle Autofahrer

Wie jedes Jahr treten auch im kommenden Jahr, also zum 1. Januar 2018, viele Änderungen in Kraft. Dieses mal hat es die Autofahrer besonders erwischt. Nachfolgend haben wir eine Übersicht erstellt, damit Sie auf dem neuesten Stand sind, was die Änderungen für Autofahrer angeht.

Winter- und Ganzjahresreifen

Bisher galt die Regelung, dass im Winter spezielle Winterreifen mit dem "Alpine" Symbol oder aber Ganzjahresreifen mit dem "M+S" Symbol genutzt werden dürfen. Ab 1. Januar 2018 tritt jedoch folgende verschaffte Regelung in Kraft: Ab diesem Zeitpunkt dürften in den Wintermonaten nur noch Winter- sowie Ganzjahresreifen mit dem sogenannten "Alpine" Symbol benutzt werden. Diese Regelung gilt jedoch vorerst nur für Neureifen. Demnach dürfen Reifen mit dem "M+S" Symbol, die bis zum Stichtag 31. Dezember 2017 hergestellt worden sind, bis zum 30. September 2024 benutzt werden.

Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.