Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

 

Bei Nichteinhaltung des Mindestabstandes zu seinem Vordermann drohen Bußgelder sowie auch Punkte, entscheident ist hier auch die Geschwindigkeit!

Die Nichteinhaltung vom erforderlichen Abstand zum Vordermann (Abstandsverstöße), zählen zu den gefährlichsten Verkehrsverstößen im Bußgeldrecht.

Sollten Sie in einer Abstandsmessung geraten sein, dann finden Sie hier den aktuellen Bußgeldrechner.
» http://www.bussgeldkataloge.de/ugeschwindigkeit.php

Hier finden Sie: Bußgelder, Punkte und Fahrverbote auf einen Blick.

Strafbestände die nicht in den Punktebereich fallen finden Sie hier
» Bundeseinheitlichen Tatbestand-Katalog

 

Bußgeld- & Punktekatalog - Abstand missachtet zum Vordermann

Bei Nichteinhaltung des Abstandes zu seinem Vordermann
bei einer Geschwindigkeit bis 80 km/h - 25,- EUR,
bei zusätzlicher Gefährdung 30,- EUR,
bei zusätzlicher Sachbeschädigung 35,- EUR
 
bei einer Geschwindigkeit über 80 km/h
   
bei halben Tachowert bis 130 km/hBußgeldPunkte
   
weniger als 5/10 Abstand75,- EUR1
   
weniger als 4/10 Abstand100,- EUR1
   
weniger als 3/10 Abstand160,- EUR1
bei mehr als 100 km/h + 1 Punkt + 1 Monat Fahrverbot
   
weniger als 2/10 Abstand240,- EUR1
bei mehr als 100 km/h + 1 Punkt + 2 Monate Fahrverbot
   
weniger als 1/10 Abstand

320,- EUR

1

bei mehr als 100 km/h + 1 Punkt + 3 Monate Fahrverbot
   
   
   
bei einer Geschwindigkeit über 130 km/hBußgeldPunkte
   
weniger als 5/10 Abstand100,- EUR1
   
weniger als 4/10 Abstand180,- EUR1
   
weniger als 3/10 Abstand240,- EUR2
plus 1 Monat Fahrverbot
   
weniger als 2/10 Abstand320,- EUR2
plus 2 Monate Fahrverbot
   
weniger als 1/10 Abstand400,- EUR2
plus 3 Monat Fahrverbot

Stand: 05/2014

 

! Alle Angaben ohne Gewähr! meine-auto.info haftet nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben !

Neue Beiträge

 

Diesel DebatteDie schlechten Neuigkeiten für Dieselfahrer halten sich vehement. Durch den Abgas Skandal ist die Motorengattung der Selbstzünder zunehmend in schlechtes Licht geraten. In diesem Zusammenhang machen Bezeichnungen, wie "Stinker Diesel" oder "Umweltverpester" die Runde.

Deutsche Metropolen wie München oder Stuttgart ziehen jetzt Diesel Fahrverbote in Erwägung. Insbesondere Dieselkraftfahrzeuge mit Schadstoffklasse Euro 5 stehen im Fokus. Jahre zuvor wurden ebendiese Selbstzünder noch als energietechnologische Effizienz angesehen, so sind sie jetzt deutlich in Verruf geraten als "Stickoxid Schleudern".

Weiterlesen ...

DienstwagenWenn Unternehmen nicht dazu imstande sind, ihren Mitarbeitern eine Gehaltserhöhung zu ermöglichen, greifen sie oftmals auf Alternativen zurück. Die Auswahl dafür ist groß: eine betriebliche Altersvorsorge, Tankgutscheine oder ein Essenszuschuss. Besonders beliebt sind sowohl bei Arbeitgebern als auch bei –nehmer jedoch Firmenfahrzeuge. Von diesem Benefit profitieren nämlich beide Seiten: Einerseits kann der Angestellte einen schicken Wagen fahren, ohne sich selbst ein Auto kaufen zu müssen, andererseits erhält die Firma einige steuerliche Vorteile. Trotzdem stellt sich mitunter die Frage: Rentiert sich ein Firmenwagen wirklich?

Weiterlesen ...

Innenreinigung Fahrzeug

Besitzer eines Fahrzeugs sollten es gut und nachhaltig pflegen, um einerseits möglichst lange Freude daran zu haben und andererseits einen hohen Wertverlust zu vermeiden. Im folgenden Autopflege-Ratgeber wird erläutert, wie das Fahrzeug am besten einer Grundreinigung unterzogen wird und welche Tipps es für eine professionelle Innenreinigung des Autos zu Hause gibt.

Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.