Navigation

Facebook

Kontakt


Betrunken Autofahren ist kein Kavaliersdelikt und ist Unfallursache Nummer 1, gleich neben erhöhte Geschwindigkeit. Genau aus diesem Grund werden Trunkenheitsfahrten hart bestraft. 
Wer mit Alkohol am Steuer erwischt wird, dem drohen: Geldstrafen, Punkte in Flensburg, Fahrverbote bis hin zu Freiheitsstrafen.

Bußgeld- & Punktekatalog - Alkohol und Fahrerflucht
Regelsätze für Bußgelder und Punkte bei verstößen mit Alkohol am Steuer

Strafbestände die nicht in den Punktebereich fallen finden Sie hier
» Bundeseinheitlichen Tatbestand-Katalog

 

Bußgeld- & Punktekatalog - Tatbestand: Alkohol am Steuer

 

Alkoholverbot

Alkohol

0,0 Promille

Für Fahranfänger gilt seit 01.08.2007 die Null-Promille-Regel. Diese gilt für Fahranfänger in der Probezeit, sowie Jugendliche unter 21 Jahren. 
Wird dennoch trunkenheit am Steuer festgestellt, dem drohen im günstigsten Fall: Geldstrafen, Punkte, Nachschulung und die Probezeit verlängert sich auf vier Jahre.

1 Punkt und 250 Euro Strafe

 

Ab 0,3 Promille

Nicht strafbar, wenn keine Anzeichen für Fahrunsicherheit vorliegen und es zu keinem Unfall kommt!

    

Ab 0,5 bis 1,09 Promille

2 Punkte und bis zu 1 Monate Fahrverbot Geldbuße bis 500 Euro
Geldbuße bei Eintrag von bereits einer Entscheidung  1000 Euro
Geldbuße bei Eintrag von bereits mehreren Entscheidungen 1500 Euro

    

Ab 1,1 Promille

Wer mit einem Wert von mahr als 1,1 Promille Auto fährt begeht eine Straftat!

3 Punkte
Freiheits- oder Geldstrafe bis zu 3000 EUR

ACHTUNG!

Alle hier angesprochenen Srafen werden ohne einen Nachweis von Fahrunsicherheit vergeben, bei Gefährdung oder Unfall kann auch ein Wert ab 0,3 Promille als Straftat geahndet werden!

 


Siehe auch:
Alkohol am Steuer
Promillegrenzen in den europäischen Ländern

Stand: 05/2014

 

! Alle Angaben ohne Gewähr! meine-auto.info haftet nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben !