Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

Einführung der Feinstaubplakette, sowie Grundlagen und Zweck der Umweltzonen

Richtlinien und Grundlagen des FührerscheinsSeit dem 1. März 2007 sind die Verordnung einer Feinstaubplakette, sowie die Festlegung der Grundlagen und Absichten der Umweltzonen, in Kraft getreten. Sie wurde zuvor von der Deutschen Bundesregierung am 10. Oktober 2006 verabschiedet. Ihr zuvor gegangen waren Änderungen des Bundesrates und dessen Zustimmung zu einer Kritik, bezüglich der Stickoxidreduzierung.


Diese Artikelverordnung beinhaltet in Artikel 1, der 35. Verordnung, zur Durchführung des Bundes- Immissionsschutzgesetzes, die Kennzeichnung an Kraftfahrzeugen, welche eine geringe Schadstoffbelastung, gemäß der Bundes-Immissionsschutzes Vorlage, vorweisen können. Der 2. Artikel dieser Verordnung enthält damit verbundene Veränderungen, der Straßenverkehrs-Ordnung.
Aus § 40, Absatz 1 BImSchG eröffnet sich der Zweck, dieser Verordnung. Demnach beengt oder versagt die zuständige Behörde des Straßenverkehrs, den Verkehr von Kraftfahrzeugen, soweit ein Luftreinhalte- oder Aktionsplan nach § 47 Absatz 1 bzw. 2 des BImSchG dies vorsieht. Jedoch ist die Bundesregierung befugt, diese Rechtsverordnung durch die Zustimmung des Bundesrates zu handhaben, indem sie Kraftfahrzeuge, welche eine geringfügige Schadstoffbelastung aufweisen, von Verkehrsverboten auszuschließen. Dieser Ausschluss kann auch nur teilweise erfolgen. Sie legen die Kennzeichnung der Fahrzeuge, sowie die dafür erforderlichen Kriterien fest.

In der 35. Verordnung des BImSch Gesetzes ist die Regelung getroffen, in welche Schadstoffgruppen, die Kraftfahrzeuge einzuordnen sind, sowohl deren Kennzeichnung mittels Plaketten, die je nach Gruppierung zugeteilt werden. Außerdem sind hier auch Ausnahmeregeln festgelegt.
Die Einführung dementsprechender neuer Verkehrszeichen, ist in der Straßenverkehrsordnung geregelt.

Quelle: www.bmvbs.de

 

 

Mehr Informationen zu Umweltzonen:
Umweltzonen in Deutschland
Umweltzonen in Europa
Feinstaubplakette - die verschiedenen Schadstoffgruppen
Grundlagen der Feinstaubplakette

 

(ThH)


 

Neue Beiträge

Die Garage richtig einrichten

 

Wer das Glück hat, eine Garage für sein Fahrzeug nutzen zu können, der sollte nicht darauf verzichten, den Raum voll auszunutzen. Denn eine Garage in Standardgröße hat ausreichend Platz, um nicht nur das Auto sicher unterzustellen.

In jedem Haushalt fällt eine Vielzahl von Dingen an, die in der Wohnung einfach keinen Platz finden. Vom Fahrrad über die Weihnachtsdekoration bis hin zu den Sommerreifen, es gibt jede Menge zu verstauen. In der Garage ist im Idealfall ausreichend Platz, um diese und weitere Stücke unterzubringen. Mit der passenden Einrichtung wird die Garage dabei zu einem praktischen Multifunktionsraum.
Die Garage nicht stiefmütterlich behandeln

Soll die Garage als ein Nutzraum fungieren, sollte sie sauber gehalten werden. Da dies gar nicht so einfach ist, am besten die Wände und den Boden mit einer robusten, Schmutz abweisenden Farbe streichen. Spezielle Farblacke bilden eine solide Oberschicht aus. Dreck jeglicher Art lässt sich einfach von der Wand und dem Boden wischen. Weiterlesen ...

Aluminium- oder Stahlfelgen kaufen: welche Felgenvariante ist die bessere Wahl?

StahlfelgeSpätestens beim Kauf des zweiten Reifensatzes stellt sich die Frage, ob Alufelgen oder Stahlfelgen die richtige Wahl darstellen. Die saisonale Bereifung könnte natürlich auch jedes Mal auf die bereits vorhandenen Fäden gezogen werden, der Aufwand fällt dafür aber ungleich größer aus. Beide Felgentypen haben ihre Vor- und Nachteile - und die sollten Sie kennen, bevor Sie sich für ein bestimmtes Produkt entscheiden.

Weiterlesen ...

Was ändert sich 2018 für den Autofahrer

 

Änderungen 2018 - Wissenswertes für alle Autofahrer

Wie jedes Jahr treten auch im kommenden Jahr, also zum 1. Januar 2018, viele Änderungen in Kraft. Dieses mal hat es die Autofahrer besonders erwischt. Nachfolgend haben wir eine Übersicht erstellt, damit Sie auf dem neuesten Stand sind, was die Änderungen für Autofahrer angeht.

Winter- und Ganzjahresreifen

Bisher galt die Regelung, dass im Winter spezielle Winterreifen mit dem "Alpine" Symbol oder aber Ganzjahresreifen mit dem "M+S" Symbol genutzt werden dürfen. Ab 1. Januar 2018 tritt jedoch folgende verschaffte Regelung in Kraft: Ab diesem Zeitpunkt dürften in den Wintermonaten nur noch Winter- sowie Ganzjahresreifen mit dem sogenannten "Alpine" Symbol benutzt werden. Diese Regelung gilt jedoch vorerst nur für Neureifen. Demnach dürfen Reifen mit dem "M+S" Symbol, die bis zum Stichtag 31. Dezember 2017 hergestellt worden sind, bis zum 30. September 2024 benutzt werden.

Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.