Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

Verkehr in Europa - Infos für Autofahrer in Europa

 

Hier finden sich wichtige Informationen für Urlauber, Touristen & Menschen die viel im europäischen Ausland mit einem Fahrzeug unterwegs sind!
 
"Verkehr in Europa" informiert über Geschwindigkeitsbegrenzungen, Promillegrenzen, Mautgebühren & Notrufnummern der jeweiligen europäischen Ländern!

"Verkehr in Europa" bietet aber auch Infos für Hilfe suchende Menschen die im Urlaub einen Verkehrsunfall hatten oder Sicherheitshinweise bzw. Reisehinweise zu den jeweiligen Ländern!

 

 Infos für Autofahrer rund um Europa

 

Infos für Autofahrer rund um Europa!

Mautgebühren in Europa

Mautgebühren in EuropaIn vielen Ländern Europas ist eine Maut zu entrichten. In welchen Land wieviel für die Maut (oder Vignette) bezahlt werden muss, sowie auch die Kosten der verschiedenen Fahrzeugklassen gibt die Tabelle Auskunft.

Weitere Details wie eine eventuelle Brücken- oder Tunnelmaut, sowie kostenpflichtige Alpenpässe oder Reise- und Sicherheitshinweise finden sich durch klicken auf die jeweiligen Länder!

» Mautgebühren in Europa

Tempolimits in Europa

Geschwindigkeitsbegrenzungen in EuropaBei uns in Deutschland kennt man die Tempolimits, auf der Autobahn gibt es keine. In den restlichen europäischen Ländern hingegen gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzungen auch auf den Autobahnen! Aber nicht nur auf hier unterscheidet sich die Tempolimits, auch in Ortsgebiete, Landstraßen oder Schnellstraßen gibt es große Unterschiede! Für Gespanne, Wohnmobile und LKWs gelten wiederum andere Geschwindigkeiten.

» Tempolimits in Europa

Promillegrenzen in Europa

PromillegrenzeDas es Strafbar ist, "besoffen" ein Fahrzeug zu fahren versteht sich von selbst und wird in allen Ländern Europas mit Bußgeld, Führerscheinentzug, Fahrverbot und Inhaftierung bestraft.

Eine Übersicht über die jeweiligen Promillegrenzen, sowie die zu erwarteten Strafmaß bei Nichtbeachten bzw. überschreiten der angegeben Grenze gibt die Tabelle!

» Promillegrenzen in Europa

Notrufnummern in Europa

NortufnummernWer nach einer Autopanne oder einem Unfall im europäischen Ausland den ADAC, einen seiner Partnerclubs oder die Pannenhilfe erreichen will, muss die Notrufnummern kennen. Bei Notfällen ist die „112“ in großen Teilen Europas die erste Wahl. In fast allen Ländern der EU gilt schon die einheitliche Notrufnummer. Im Rest Europas herrscht weiterhin ein uneinheitliches Nummerngewirr. Die Tabelle gibt Auskunft über die verschiedenen ...

» Notrufnummern in Europa

Mitführpflicht und Vorschriften in Europa

Mitführpflicht und Vorschriften in Europa"Andere Länder andere Sitten", dies gilt auch für Autofahrer die in den europäischen Ländern unterwegs sind! Die Vorschriften und Mitführpflicht unterscheiden sich von Land zu Land!

Tabelle mit folgenden Daten:
- Warnwestenpflicht
- Verbandkasten & Warndreieck
- Tagfahrlichtpflicht
- sonstiges (Feuerlöscher, Grüne Versicherungskarte, Maut,
Ersatzlampensets, Abschleppseil, etc.)

» Mitführpflicht und Vorschriften in Europa

Unfall in Europa - Unfall im Ausland

Unfall im AuslandRund 150.000 deutsche Urlauber sind jährlich in einem Unfall im Ausland verwickelt. Verständigungsprobleme, andere Verkehrsregeln, sowie andere Rechtsprechungen und Schadensabwicklungen sind nur einige Herausforderungen die bewältigt werden müssen.

In dieser Kategorie finden sich hilfreiche Informationen rund um das Thema:

» Unfall im Ausland

Schneekettenpflicht in Europa

schneeketten mBei Schnee und Eis gibt es in einigen EU-Ländern auf bestimmten Strecken eine Schneekettenpflicht.
Leider ist diese Schneekettenpflicht in den europäischen Ländern nicht einheitlich geregelt.

Eine Übersicht in welchen Ländern Schneeketten benötigt werden oder gar eine Mitführpflicht besteht - finden Sie hier:

>> Schneekettenpflicht in Europa

Winterreifenpflicht und Mindestprofiltiefe in Europa

winterreifenpflicht mIn den europäischen Ländern gibt es unterschiedliche Regelungen zur Winterreifenpflicht und deren Mindestprofiltiefe.
Generell müssen europaweit Sommer- und Winterreifen mindestens 1,6 mm Profil aufweisen, dennoch gibt es in einigen Länder ausnahmen.

Eine Übersicht in welchen Ländern eine Winterreifenpflicht besteht und deren Regelung der Mindestprofiltiefe - finden Sie hier:

>> Winterreifenpflicht und Mindestprofiltiefe in Europa

Weitere Themen:
Umweltzonen in Europa
Park and Ride Anlagen in Europa u. Deutschland

Lesen Sie auch:
Wichtige Regelungen beim Autofahren in Europa

 


Tanja Bagusat - Fotolia.com

Neue Beiträge

Navigation mit dem SmartphoneNavigation mit dem Smartphone

Die Funktion von einem Smartphone umfasst nicht nur das Telefonieren und das Surfen im Internet, sondern kann auch hervorragend ein Navigationsgerät im Auto komplett ersetzen. Da fast jedes Smartphone schon die Installation von unterschiedlichen Karten-Apps für das Navigieren beinhaltet oder ein preiswerter Download von einer Smartphone App für die Navigation jederzeit möglich ist, ist der unmittelbare Vergleich von einem typischen Navigationsgerät und dem Navigieren mit einem Smartphone als Ersatz für die teure Anschaffung von einem Navigationsgerät stets von wichtiger Bedeutung für den Autofahrer.

Weiterlesen ...

Diese 3 Dinge solltet ihr über eure KFZ Versicherung wissen - unser Ratgeber

Jedes Jahr stellt sich ein jeder die gleiche Frage. Schützt die aktuelle Versicherung einen ausreichend bei Unfällen mit dem Fahrzeug? Und ist der Beitrag für die Versicherung in Ordnung? Verivox (www.verivox.de)unterstützt bei der Suche einer nach den Bedürfnissen angepassten KFZ-Versicherung. Dabei gibt es verschiedene Punkte zu beachten. Wie viele Kilometer wurden zurückgelegt? Wird eine Vollkaskoversicherung benötigt oder komme ich mit einer Teilkaskoversicherung hin? Und noch andere Dinge. Wir zeigen die drei wichtigsten Punkte, die zu beachten sind, damit es keine bösen Überraschungen gibt.

Weiterlesen ...

Kfz-Kennzeichen schnell und unkompliziert zulassen – so können Sie bares Geld und Zeit sparen

Für die meisten Fahrzeughalter ist der Weg zur Zulassungsbehörde mit erheblichen Zeitaufwand und langen Warteschlangen verbunden. Die Anmeldung eines neuen Fahrzeugs und die Erstellung eines Kfz-Kennzeichens dauert bis heute bei den Zulassungsstellen immer noch Stunden. Deshalb ist es keine Seltenheit, dass immer mehr Fahrzeughalter einen Urlaubstag opfern, um die Anmeldung bei der Zulassungsbehörde zu regeln. So sind viele Verbraucher von den langen Wartezeiten für ein neues Kfz-Kennzeichen einfach nur noch genervt.
Die Bundesregierung hat den langen Stau bei der Zulassungsbehörde längst erkannt und dementsprechend gehandelt. Im Folgenden möchten wir erläutern, was sich ändert und wie sie bares Geld und erheblich Zeit sparen können.Weiterlesen ...