Navigation

Facebook

Kontakt

Fahr- & Testberichte

Skoda RapidDie neue Rapid Kompaktlimousine von Skoda erreichte im EuroNCAP-Chrashtest die Bestwertung für sein besonders hohes Sicherheitsniveau. Besonders überzeugend war dieses Fahrzeug in den Punkten Insassenschutz, für sowohl Kinder als auch Erwachsene, Schutz der Fußgänger und die Systeme, welche die Sicherheit unterstützen sollen.
Besonders gut schnitt diese Limousine bei dem Insassenschutz für Erwachsene ab. Hier erbrachte dieses Fahrzeug ganze 94 Prozent der im Test maximal erreichbaren Punktzahl. Sowohl bei einem Seiten- als auch bei einem Frontaufprall erbrachte der Wagen Bestwerte. Nahezu unversehrt blieben die Crashtest-Dummies auch, bei dem sonst oft anspruchsvolleren Pfahltest.

Weiterlesen ...

Kompatibilitäts-Crashtest: Kleinstwagen gegen untere MittelklasseMit seinem neuen Kompatibilitäts-Crashtest hat der ADAC eine Testmethode entwickelt, mit der das Zusammenwirken unterschiedlicher Autos, die bei einem Unfall aufeinandertreffen (Kompatibilität), gemessen werden kann. Mit der bislang angewandten EuroNCAP-Testmethode, bei der das Fahrzeug auf eine feste Barriere aufprallt,kann diese Kompatibilität nicht optimal beurteilt werden. Denn: Nach EuroNCAP wird ein Unfall mit einem gleichschweren Fahrzeug simuliert. In der Realität prallen allerdings verschieden schwere Pkw mit unterschiedlicher Überdeckung aufeinander. Beim neuen ADAC-Crashtest-Verfahren trifft das zu beurteilende Fahrzeug mit 50 Prozent Überdeckung auf einen gleich schnell entgegenkommenden Barrierewagen (50 km/h). Anhand der Verformungen des am Barrierewagen angebrachten Deformationselements lässt sich die Kompatibilität von Autos ermitteln.

Weiterlesen ...

Lexus GS 450h gewinnt „Auto Bild“-VergleichstestIn seiner aktuellen Ausgabe (32/2012) will das Magazin „Auto Bild“ wissen: Wer baut die bessere Hybrid-Limousine? Durchsetzen konnte sich im Test des Fachmagazins der Lexus GS 450h und verwies damit den BMW Active Hybrid 5 und den Infiniti M35h auf die Plätze. „Antrieb, Fahrwerk und Ausstattung überzeugen. Und der Verbrauch erfüllt die Erwartungen“, lautet das Fazit. Insbesondere die Abstimmung des Hybridantriebs überzeugte die Tester. Auch hätten das Kostenkapitel, der Zuwachs an Fahrdynamik und der hohe Fahrkomfort zum Testsieg beigetragen.
 
Der neue Lexus GS 450h ist seit Mitte Juni zu Preisen ab 54.750 Euro erhältlich. Er verfügt über einen Vollhybridantrieb mit einer Systemleistung von 254 kW/345 PS. Im Vergleich zur Vorgängergeneration konnte der Kraftstoffverbrauch um 23 Prozent verringert werden. (Auto-Reporter.NET/br)(Foto: Lexus/Auto-Reporter.NET)

 


 

Fahrbericht BMW 6er Coupe 640d: Großer WurfWenn beim Betrachten eines Autos jeder Blick auf faszinierende Perfektion trifft, dann könnte das begehrliche Objekt ein BMW 6er Coupé sein, das sich als Gran Turismo präsentiert. Den Zweitürer prägen stilvoll interpretierte klassische Coupé-Konturen, und es sind auch Details, die Emotionen wecken. Es gibt eine ziemlich schlicht wirkende, jedoch übersichtliche Armaturentafel. Alles aber, was die rechte Fahrerhand erreichen und bedienen muss, erfährt dank griffiger Haptik umgehend Sympathie und auch Lob: Genau an der richtigen Stelle platziert! Der Wählhebel und der iDrive-Drehknopf, der raschen Zugang zu allem Wichtigen verschafft, liegen nicht „auf einer Achse“ hintereinander, sondern nebeneinander. Man greift intuitiv hin und „trifft“.

Innen treffen sich perfektes Design mit besten Materialien
Das Innenleben des Coupés bestimmen perfekte Designlösungen und erstklassig verarbeitete anspruchsvolle Materialien. Wohnlicher, anspruchsvoller kann es in einem Sportwagen kaum zugehen. Den gediegenen Komfort an Bord krönen großzügig eingesetztes feines Leder und dekorative Ziernähte.

Weiterlesen ...

Harte Praxistests für neuen Ford Tourneo CustomDer Tourneo Custom, Fords neuer Personentransporter, muss sich vor seiner Markteinführung Ende des Jahres so manches gefallen lassen, denn er wird einigen besonders harten Praxistests unterzogen. Dabei werden unter anderem die Türen mechanisch zugeschlagen: die vorderen Türen 250.000-mal, die beiden seitlichen Schiebetüren 150.000-mal und die Heckklappe 50.000-mal. Dies entspricht der realen Beanspruchung eines Nutzfahrzeugs während seines kompletten Produktlebenszyklus. Außerdem testen die Ingenieure auch die Temperaturbeständigkeit. In einer Klimakammer wird das Fahrzeug über Monate hinweg extremen Temperaturen zwischen minus 40°C und plus 82°C bei 85 Prozent Luftfeuchtigkeit ausgesetzt.

Müssen Pkw-Baureihen bei Ford im Vergleich nur rund 84.000 Schließvorgänge über sich ergehen lassen, ist der Türentest des Tourneo Custom auf die wesentlich stärkere Beanspruchung von Nutzfahrzeugen abgestimmt. Auf einem automatisierten Prüfstand werden u.a. die Bewegungsgeschwindigkeit beim Zuschlagen der Türen und der dafür nötige Kraftaufwand ermittelt und ausgewertet. Die Ingenieure überprüfen dabei die Türen auf Anzeichen etwaiger Schäden oder Anzeichen von Materialermüdung.

Weiterlesen ...