Elektronisches Sperrdifferential

Ein elektronisches Sperrdifferential (ESD) verteilt das Drehmoment bei mehrspurigen Fahrzeugen auf die verschiedenen Antriebsräder. Bei der Verteilung der Kraft werden über Sensoren (ABS Sensoren) die Räder beobachtet. Dreht z.B. ein Antriebsrad durch, so wird die Kraft von dem Antrieb weggenommen. Hat das angetriebene Rad jedoch eine bessere Bodenhaftung, so bekommt es mehr Kraft zugeteilt. Das elektronische Sperrdifferential wird mit dem ABS-System kombiniert. Wie bei den meisten Dingen in der Automobilbranche gilt auch hier, dass jeder Hersteller sich einen eigenen Namen einfallen lässt. Bei BMW heißt das ganze ESD und bei Mercedes ASD um nur einige zu nennen. (mk)

Siehe auch ESD, ASD

Elektronisches Sperrdifferential bei Wiki

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok