Direkteinspritzung

Ähnlich wie bei der Benzineinspritzung wird ein zündfähiges Kraftstoff-Luft-Gemisch zugefügt, nur das dieses direkt in den Zylinder eingespritzt wird (deswegen die Bezeichnung Direkteinspritzung). Bei der konventionellen Einspritzmethode (siehe Benzineinspritzung) befindet sich das Einspritzventil im Saugrohr vor dem Einlassventil. Links: Direkteinspritzung in Wiki

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok