Dieselmotor

Ein Dieselmotor (Namensgeber und Erfinder Rudolf Diesel) ist ein Verbrennungsmotor der  mittels eines Kraftstoffes bzw. Treibstoffs chemische Energie in mechanische Energie umwandelt. Beim Diesel-Verbrennungsverfahren wird nicht wie beim Ottomotor ein zündfähiges Luft-Kraftstoff-Gemisch zugeführt, sondern ausschließlich Luft. Die Luft wird im Zylinder hoch verdichtet, sie erwärmt sich durch den Druck auf etwa 700 bis 900 °C. Nun wird im Brennraum in die verdichtete und erwärmte Luft der Kraftstoff eingespritzt. Die hohe Temperatur ist ausreichend, um den Kraftstoff zu verdampfen und das Dampf-Luft-Gemisch zu zünden. Die Explosien treibt den Kolben in geradliniger Bewegung in Richtung Kurbelwelle. Über das Pleuel wird diese Bewegung in die rotierende Bewegung der Kurbelwelle umgesetzt. Ein Dieselmotor wird überwiegend als Hubkolbenmotor, selten als Wankelmotor, ausgeführt. Links: Dieselmotor in Wiki

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok