Autoreifen

Da der Autoreifen für die direkte Verbindung von Fahrzeug und Straßenbelag sorgt, und somit den einzigsten Kontakt herstellt, ist eine regelmäßige Kontrolle wichtig und zwingend notwendig. Der Reifen stellt gerade mal einen Postkartengroßen Kontakt zur Straße her und ist für das Fahrverhalten mit verantwortlich. Der Luftdruck und auch der allgemeine Zustand der Pneus ist in regelmäßigen kurzen Abständen zu überprüfen, denn es geht um die Sicherheit der Insassen. Ist ein Autoreifen nicht mehr intakt, so sollte er möglichst schnell gewechselt bzw. ausgetauscht werden. Mit den richtigen Tipps kann sich ein Reifenleben um Jahre verlängerm. Nach aber spätestens 10 Jahren ist der Reifen zu alt und der Gummi wird auch bei richtiger Behandlung spröde und hat nicht mehr die richtige Haftung bzw. alle positiven Eigenschaften. (mk)

Wie ist ein Autoreifen aufgebaut?

Der Reifenaufbau:
Lauffläche - Laufstreifen

  • Geht man von außen nach innen ist dies bei einem Autoreifen die äußerste Schicht und stellt die Verbindung zur Straße her

Seitenwand

  • hat eine Schutzfunktion für die Karkasse

Karkasse

  • ist das Gerüst und dient als Tragegerüst des Reifens. Die Karkasse selbst besteht aus ein bis zwei Gewebeschichten die im Gummi eingebettet ist

Wulst

  • In ihm sind Stahldrähte eingearbeitet und ist das Verbindungsstück zwischen Reifen und Felge

Innenschicht

  • die letzte Autoreifenschicht besteht aus einem besonderen Gummi und verhindert das die Luft nach außen diffundiert


 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok