AHK

Die Anhängerkupplung (starr) am Fahrzeug dient dazu den Anhänger mit dem Fahrzeug zu verbinden und ein sicheres Fahren zu Gewehrleisten. Auf der Anhängerkupplung befinden sich eine Kugel mit einem Durchmesser von 50 mm, diese dient als Halter für das Gegenstück am Anhänger, der sogenannten Kuppelpfanne. Die Zuglast und die Stützlast sind je nach Fahrzeug unterschiedlich und können aus den Fahrzeugpapieren entnommen werden, hierbei ist auch noch die Art des Anhängers zu beachten. Bei gebremsten Anhänger ist die Zuglast höher als bei ungebremsten, da der Hänger die Bremsen des Fahrzeuges entlastet und mit den Hänger eigenen Bremse eingreift. Die beiden Werte Stützlast und Anhängerlast dürfen nicht überschritten werden, wobei es bei der zu ziehenden Anhängerlast mittlerweile noch den unterschied der 8% oder 10% Steigung gibt. Auch diese Angaben sind in den Fahrzeugpapieren vermerkt. Damit der Anhänger auch beleuchtet wir, ist eine Stromverbindung zum Auto nötig, diese Verbindung kann ein 7-poliger oder 13 poliger Stecker sein, je nach Ausführung des Fahrzeuges. Ist das Stecksystem des Fahrzeuges (Buchse) mit dem Anhänger (Stecker) nicht gleich, kann ein Adapter dazwischen gesteckt werden. (mk)
siehe auch AAHK
AHK in Wiki

 Mit Anhänger richtig fahren


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok