Ghostbusters wird weiblich

Schon im Jahre 1984 wurde Geistern der Kampf angesagt. Da sich die paranormalen Phänomene und Ereignisse immer mehr verbreiten, wird der Dienst eines Geisterjägers dringend nötig.
Der amerikanische Film zählt zu den "10 erfolgreichsten Filmen aller Zeiten". Seitdem sind Autos in Filmen ein zentrales Element.

Im Einsatz

Besonders bekannt ist vermutlich auch das Logo der Ghostbusters. Nach dem Logo von Coca-Cola, ist dieses sogar das zweit bekannteste der Welt. Zusehen ist hierauf ein Geist, der ein klein wenig an das Gespenst "Casper" aus gleichnamiger Serie erinnert, und aus einem roten Verbots-Schild herausragt.
Bei dem Kampf gegen die bösen Gespenster, Geister und Monster kommt natürlich auch extrem viel High-Tech Ausrüstung zum Einsatz. Neben dem selbstverständlichen Schutzanzug, werden auch Geisterfallen und das "PKE-Messgerät" eingesetzt. Das Messgerät dient zum Aufspüren von Geistern. Ein "Ectosscope" sorgt dafür, dass auch unsichtbare Geister sichtbar werden. Anschließend kommt der "Protonenstrahler" zum Einsatz, welcher die Gespenster festhält und danach in den "Verbannungskontainer" transportiert.
Herzstück bildet hier natürlich auch das geeignete Transportmittel. Denn Die Ghostbusters wären nichts ohne ihren Einsatzwagen Ecto-1. Hierbei handelt es sich um einen wunderschönen alten Cadillac mit Baujahr 1959.

Neu Anfang

Sehr lange war es nun ruhig um die Ghostbusters. Doch bereits im Juli 2016 sollen die Ghostbusters zumindest wieder zurück in die Kinos kehren. Hierbei handelt es sich um ein komplettes Remake, mit Neubesetzung und neuer Ausrüstung. Die Schauspieler, welche damals im Original zu sehen waren, werden hier leider nur noch eine kleine Gastrolle bekommen. Das damalige männliche Quartett, wird nun durch vier weibliche Ghostbusters ersetzt.
Recht viel Bezug zum orignal Film aus dem Jahre 1984 bleibt nicht mehr über. Auch bei den Fans kommt diese Umstellung nicht nur gut an. Viele behaupten, dass die Geisterjagd eine reine Männersache ist.
Die Geisterjägerinnen müssen sich also nicht nur mit Anfeindungen, sonder auch mit vielen Geistern und Bösewichten herum schlagen. Die Rolle der Sekräterin übernimmt der "Thor"-Darsteller Chris Hemsworth, die Schurkenrolle wird von Neil Casey gespielt.

Neuer Fahrbarer Untersatz

Besonderes Augenmerk sollte während des Films auch auf den neuen fahrbaren Untersatz geworfen werden. Denn der neue Ecto-1 behält zwar seinen Namen bei, es wird aber auf ein neues Fahrzeugmodell umgestellt. Als Basis wird man in diesem Film ein moderner 84er Cadillac Fleetwood vorfinden. Dieser wird aber mit der 80er Jahre Version des Kombiumbau ausgestattet. Damit der damals entstandene Flair erhalten bleibt, behält das neue Fahrzeug aber so gut wie alle alten Stil-Elemente bei.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok