Machen Sie Ihr Auto fit für den Frühling!

Es ist mal wieder soweit, für alle Autobesitzer heißt es mal wieder Frühjahrsputz ist angesagt.
Der Winter setzt mit seiner Kälte, Eis und Schnee nicht nur den Menschen zu, auch die Fahrzeuge leiden unter diesen Bedingungen.
Deshalb sollte man, sobald das Schmuddelwetter endlich vorüber ist, mit dem Auto-Frühjahrsputz beginnen.

So wird Ihr Auto fit für den Frühling

Außenwäsche

Nach jedem Winter sollte man dem Auto eine intensive Wäsche gönnen. Hierbei müssen besonders der Unterboden und die Radläufe gründlich gereinigt werden, damit alle Reste des aggressiven Streusalzes und Schmutz entfernt wird (Salz und Dreck sind aggressiv und setzen dem Lack zu). Dies sollte in einer Vorwäsche per Dampfstrahler und Waschbürste erledigt werden, erst dann ist ein Komplettwaschgang in einer Waschstraße zu empfehlen. Da hartnäckiger Schmutz beim Waschen wie Schmirgelpapier wirkt und dem Lack so richtig zusetzt.

Lack
Nach der Autowäsche gilt es die Lackierung auf Schäden und Steinschläge zu überprüfen und gegebenenfalls zeitnah zu versiegeln.

Scheiben und Wischanlage
Auch die Scheiben sollten von innen gereinigt werden. Hier bildet sich ein Schmutzfilm, der die Sicht beeinträchtigt. Beschädigte oder schmierende Wischblätter sollten hierbei am besten gleich ausgetauscht werden. Dasselbe gilt für das Wischwasser, denn im Frühling braucht es andere Komponenten als im Winter.

Nicht vergessen sollte man das Überprüfen und Pflegen der Dichtungen an den Türen.

Innenreinigung
Im Inneren des Fahrzeugs beginnt die Reinigung mit dem gründlichen Absaugen. Anschließend werden die Armaturen mit einem Pflegemittel behandelt.

Auch diverse Filter (Luftfilter, Reinluftfilter) im Fahrzeug können im Winter leiden und müssen bei starker Verschmutzung ausgetauscht werde.

Um den Innenraum von Feuchtigkeit und Gerüchen zu befreien, sollte der Wagen ausgiebig gelüftet und die Heizung aufgedreht werden. Ggf. kann auch eine Klimaanlage eine Trocknung unterstützen.

Motor
Autobesitzer sollten ihr Fahrzeug auch technische überprüfen. Das schließt Leitungen, Schläuche, Keilriemen, den Stand aller Flüssigkeiten und Lichtanlage mit ein.

Reifen
Mit dem Ende des Winters steht auch der Reifenwechsel an. Hierbei sollte unbedingt die Profiltiefe der Reifen mit kontrolliert werden. Gesetzlich vorgeschrieben sind mindestens 1,6 Millimeter (erkennbar an der Prüfmarkierung im Reifenprofil) empfohlen sind jedoch min. 3 Millimeter.
Beim Reifenwechsel kann auch gleich der Zustand der Bremsen und Bremsbeläge geprüft werden und am Schluss natürlich den Reifendruck nicht vergessen!


Der Frühjahrsputz eignet sich auch hervorragend, um das Auto generell mal zu entrümpeln, denn allgemein sorgt unnötiges Gewicht zu mehr Verbrauch.

 

Themenverwandte Links:

>> Frühlingsputz fürs Auto
>> Sauberes Auto ist Gesundheit
>> Schlechte Gerüche im Auto
>> Tipps zum Beseitigen von kleinen Lackschäden
>> Tipps für den Reifenwechsel
>> Der richtige Reifendruck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok