meine autoAutokauf 2016: viele Möglichkeiten bei Modellen und Finanzierung

Auch 2016 werden sich die Händler weiterhin mit Rabatten auf Neuwagen unterbieten. Dazu kommt das große Kreditangebot, mit dessen Hilfe der Autokauf auch ganz spontan realisiert werden kann.

Gute Nachricht: Neuwagen-Rabatte wird es auch 2016 geben

2015 war das Jahr der Neuwagen-Rabatte. Die Autos aller gängigen Hersteller gab es teilweise für bis zu 20 Prozent unter dem Listenpreis; eine große Zahl an Neuwagenanmeldungen war die logische Folge. Unterstützend kamen die günstigen Autokredite hinzu: Portale wie smava.de, Check24.de oder andere geben Aufschluss über die aktuellen Konditionen im Kreditmarkt und dabei wird schnell klar, dass der niedrige effektive Jahreszins auch bei der Autofinanzierung keine Ausnahme macht.

Die Weichen für den Neuwagenkauf sind damit gestellt. Der Blick auf die möglichen Rabatte wird dadurch umso interessanter:

  • Barzahler-Rabatt: Wer bar zahlt, kann im Schnitt 3 Prozent sparen. Und: Im Einzelfall sind sogar noch größere Rabatte möglich.
  • Flexible Ausstattung: Wer einen bereits beim Händler stehenden Neuwagen kauft, kann diese zwar nicht mehr nach Wunsch konfigurieren – doch diese Flexibilität wird mit Rabatten belohnt. Das liegt daran, dass solche Autos grundsätzlich schwerer zu verkaufen sind; die Händler kommen dem Kunden deswegen gerne entgegen. Weiterer Vorteil: Die Autos sind direkt verfügbar, es entfällt die wochenlange Warte- und Lieferzeit.
  • Vorführwagen sind schon fast Klassiker: Sie wurden bereits zu Probefahrten und andere Zwecke des Händlers genutzt und sind deswegen keine lupenreinen Neuwagen, doch der Preisnachlass ist deutlich stärker als der Verschleiß. Vorführwagen gehören deswegen bis heute zu den beliebtesten Neuwagen und daran wird sich in den nächsten Jahren nichts ändern.
  • Spezielle Rabatte je nach Berufsgruppe sind ebenfalls möglich. In diesem Punkt lassen viele Händler mit sich reden, auch wenn der Rabatt gar nicht offiziell ausgeschrieben ist.

 

Die Devise lautet deswegen: Fragen kostet nichts, und in den meisten Fällen bringt es sogar eine Ersparnis. Zusammen mit einer fairen Finanzierung wird der Geldbeutel entscheidend geschont.

Jahreswagen bleiben die Könige unter den Gebrauchten

Auf der Suche nach einem neuwertigen Auto lohnt sich übrigens auch der Blick auf die günstigen Neuwagen der letzten Jahre. Viele dieser Modelle sind inzwischen nämlich als günstige Gebrauchte oder sogar als Jahreswagen erhältlich; die Gebrauchtwagen mit Neuwagen-Flair gehören nach wie vor zu den gefragtesten Exemplaren auf dem Markt, da sie starke Preisnachlässe mit minimalem Verschleiß bedeuten.

  • Der KIA Picanto wird seit 2011 gebaut und freut sich über starke Zulassungszahlen. Grund dafür ist der Preis: Neu kostet der Koreaner 9.500 Euro, gebraucht ist er schon für 5.000 bis 6.000 erhältlich und dank des kleinen Motors mit 69 PS sind auch die Unterhaltskosten sehr moderat.
  • Der Fiat Panda läuft seit vielen Jahrzehnten – und in der neuesten Generation gehört er sogar zu den günstigsten Autos überhaupt. Auch Fiat setzt auf einen sparsamen Motor mit 69 PS, der in sämtlichen Umweltzonen willkommen ist. Außerdem: Das Raumkonzept ist sehr gelungen, da es kompakte Größe mit hoher Sitzposition kombiniert. Ein perfektes Stadtauto also, dem es nicht an Komfort mangelt.
  • An der Spitze der günstigsten Autos steht der Dacia Sandero. Er ist größer als ein VW Polo und ist perfekt für alle städtischen Zwecke geeignet. Preis: Etwas weniger als 7.000 Euro – mit dieser Kampfansage hat Dacia bereits Marktanteile erobert.

 

Bild: © istock.com/svetikd


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok