Viele Autobesitzer greifen zum Schraubenschlüssel

Mehr und mehr Autofahrer erledigen kleinere Reparaturen an ihrem Fahrzeug selbst, damit sie Geld sparen können. Dabei kommt es ganz darauf an, wie viel Geschick man mitbringt und welche Handgriffe man sich selbst zutraut. Das Wechseln von Winterreifen stellt für viele Fahrzeugbesitzer keine Herausforderung dar und wird routiniert zweimal im Jahr gemacht. Wenn es jedoch um weiterführende Reparaturen und Wartungsarbeiten geht stoßen Autobesitzer manchmal an ihre Grenzen. Zwar kann jeder die passenden Autoteile bestellen und einbauen, doch fehlt es teilweise am letzten Fünkchen Know How und an den nötigen Werkzeugen und Einrichtungen. In beiden Fällen kann eine Selbsthilfewerkstatt Abhilfe schaffen


Profiausstattung für das Hobby

Die Idee hinter der Selbsthilfewerkstatt ist denkbar einfach. Jeder kann sich für eine bestimmte Zeit einen Platz in einer professionell eingerichteten Werkstatt mieten. Dabei stehen sämtliche Dinge zur Verfügung, die für die Autoreparatur von Nöten sein könnten. Vom Schraubenschlüssel bis zur Hebebühne. Vom Schweißgerät bis zur Ölkanne. In einer gut eingerichteten Selbsthilfewerkstatt mangelt es an nichts. Für wenig Geld bekommt man einen professionellen Arbeitsplatz zugeteilt, an dem man nach Lust und Laune reparieren, tunen oder warten kann. Lediglich die Ersatzteile und das nötige Geschick sollte man sich selbst mitbringen. Wer dennoch Hilfe braucht kann auch diese bei einer Selbsthilfewerkstatt erwarten.

Hilfe bei Problemen ist inklusive

Die meisten Selbsthilfewerkstätten werden von erfahrenen Kfz-Profis betrieben. Viele vermieten ihre offenen Kapazitäten an Hobbyschrauber, während sie an der benachbarten Hebebühne ihrer alltäglichen Arbeit nachgehen. Oftmals ist es möglich oder sogar erwünscht, dass man sich bei Problemen oder Fragen helfen lässt. Meist tut es dann schon ein kleiner Hinweis oder eine helfende Hand für ein paar Minuten. Viele Anbieter sehen das als Inklusivleistung an. Manche Werkstätten bieten allerdings auch die Option, dass die Reparatur des Fahrzeugs unter der Anleitung eines Fachmannes erfolgt. Der Kunde ist dann sozusagen Auftraggeber und Hilfsarbeiter in einem. Auch hier sind die Kosten immer noch geringer als in einer normalen Werkstatt, da eine Eigenleistung erbracht wird. Egal für welchen Service man sich entscheidet: Eine Selbsthilfewerkstatt hilft dabei Geld zu sparen und bietet den Spaß selbst handwerklich aktiv zu werden.

Themenverwandte Links:
Werstattsuche und Preise vergleichen!
Autoteile vergleichen!


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!