Fahrzeugzulassungen 09 - 2012

Seit Monaten kämpft der deutsche Automarkt mit einer Absatzkrise. Die Lage spielt sich weiter zu. Laut dem Kraftfahrtbundesamt gab es diesen September nur 250.092 Pkw-Neuzulassungen in Deutschland - 10,9 Prozent weniger als im selben Monat des Vorjahres. Im Vergleich zum Vormonat verbesserte sich die Lage: Die Neuzulassungsquote der Pkws stieg um 10,4 Prozent.

Elektrofahrzeuge kaum interessant

Der Anteil von Fahrzeugen mit alternativen Antriebstechniken wie Erdgas, Flüssiggas, Hybrid und Elektro erreichen zusammen nur 1,2 Prozent am deutschen Markt. Die Nachfrage nach reinen Elektrofahrzeugen ist enttäuschend. Mit einem Anteil von nur 0,087 Prozent liegen sie klar unter den Erwartungen.

Mit einem Plus von 85,8 Prozent im Gegensatz zum September des Vorjahres belegt der japanische Automobilkonzern Subaru die Spitze der Charts. Hinter den Japanern folgt Volvo mit einem Plus von 20,5 Prozent, gefolgt von Hyundai mit einem Zuwachs 19,3 Prozent. Zu den Verlierern gehören Daihatsu mit einem Minus von 53,3 Prozent, Alfa Romeo (minus 41,3 Prozent) und Nissan/Inifinity mit 32,9 Prozent.

Deutsche Marken im Minus

Deutsche Automobilmarken verzeichnen im Vergleich zum September 2011 ein Minus: Audis Absatz verschlechterte sich um 4,9 Prozent, Mercedes musste 11 Prozent einbüßen, Opel sogar 25,6 Prozent, Porsche verzeichnete ein Minus von 19,6 Prozent, Smart minus 10,7 Prozent und VW minus 20,5 Prozent. Die einzige Ausnahme ist BMW. Die Bayern genießen als einziger deutscher Automobilkonzern ein Plus von 9,3 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahreszeitraum 2011.

Gebrauchtwagenmarkt entwickelt sich positiv

Die Zwischenbilanz des Gebrauchtwagenmarktes sieht bis dato positiv aus. Insgesamt 1,2 Prozent der Fahrzeuge wechselten ihren Besitzer - in Zahlen bedeutet das 5.984.764 Fahrzeuge. Das Plus bei den Pkw beträgt 1,9 Prozent und somit insgesamt 5.245.790 Besitzumschreibungen. Im Vergleich zum September des Vorjahres wechselten allerdings weniger Besitzer den Pkw - insgesamt 544.550 Pkw-Besitzerwechsel entsprechen einem Minus von 7,6 Prozent gegenüber September 2011 und minus 11 Prozent gegenüber den Vormonat. Ob sich die Situation beim Gebrauchtwagen Ankauf zum Ende des Jahres ändern wird, ist fraglich. Im Winter werden grundsätzlich weniger Fahrzeuge gekauft. Hinzu kommt die durchweg schlechte Lage des deutschen Automobilmarktes.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok