Soviel kann das Auto verraten!

Online-Dating liegt im Trend. Es ist vor allem die Zeitersparnis, die letztlich so viele Singles dazu bringt, sich im Web auf Partnersuche zu begeben. Auf der anderen Seite weiß man nie so genau, mit wem man es eigentlich zu tun hat. Da überrascht es nicht, dass die erste Verabredung nicht sehr lange auf sich warten lässt. Die Singles möchten sich kennen lernen, um anschließend darüber zu entscheiden, ob sie es bei einem Date belassen oder sich erneut treffen wollen.

Beim ersten Daten wird verständlicherweise versucht, möglichst viele Informationen über die andere Person in Erfahrung zu bringen. Allerdings ist dies leichter gesagt als getan, schließlich kann man zwar viele Fragen stellen, doch Charaktereigenschaften lassen sich auf diesem Weg nicht ermitteln. Umso mehr wird die gegenübersitzende Person genau gemustert. Zumal viele Personen so ihre Tricks haben, um mehr über die Charaktereigenschaften des potentiellen Partners oder der Partnerin in Erfahrung zu bringen.

So gibt es zum Beispiel zahlreiche Frauen, die sich das Auto des Mannes genau ansehen. Auf diesem Weg können sie innerhalb eines gewissen Rahmens tatsächlich Rückschlüsse auf die Eigenschaften des Fahrers ziehen. Denn auch wenn Autos zum Schubladendenken anregen und man womöglich voreilig eine Zuordnung zu ausgewählten Stereotypen vornimmt, so steckt auch immer ein Funken Wahrheit dahinter. Zumeist ist es sogar so, dass die Stereotypen relativ gut zutreffen.


Wenn zum Beispiel ein Mann beim ersten Daten mit einem Saab oder Volvo vorfährt, so kann die Frau davon ausgehen, dass es sich um einen Akademiker handelt. Laut einer Untersuchung werden entsprechende Autos tatsächlich überwiegend von Akademikern gefahren – zumindest gilt dies für Deutschland. Es geht sogar noch genauer: Der typische Volvo- oder Saab-Fahrer ist sehr häufig im kreativen Bereich tätig und arbeitet beispielsweise als Architekt oder Designer.

Fährt der Mann hingegen mit einem VW Käfer vor, so könnte es sich beim ihm um einen hoffnungslosen Romantiker handeln. Besitzer von Oldtimern sind dafür bekannt, dass sie großen Wert auf glückliche Beziehungen legen und deshalb auch gerne dazu bereit sind, viel Zeit zu investieren.

Männer, die im großen Kombi vorfahren, sind meist typische Pragmatiker. Sie fahren bewusst einen Kombi, weil sie flexibel sein möchten. Womöglich hat ein Kombifahrer sogar Kinder, die aus einer früheren Beziehung stammen und die er bisher verheimlicht hat. Fährt er gar mit einer typischen Familienkutsche vor, so sollte die Frau auf jeden Fall stutzig werden.

Natürlich ist es nicht immer möglich, die Männer beim Parken abzufangen bzw. sie dabei zu beobachten. Die clevere Frau begleitet den Mann nach dem Date zum Auto oder lässt sich von ihm nach Hause fahren. Sofern beides nicht möglich ist, gilt es einen Blick auf den Schlüsselbund des Mannes zu erhaschen: Mit ein wenig Glück lässt sich das Fahrzeug am Schlüssel erkennen oder sie erkundigt sich einfach direkt nach dem Fahrzeug.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok