Kraftstoffpreise im Juni: Leichte Entspannung für Dieselfahrer

Spritpreise im Juni

Hierzulande sind die Kraftstoffpreise im Juni etwas gesunken. Wie die Auswertung unter www.adac.de/tanken zeigt, wurde Benzin im bundesweiten Monatsmittel gegenüber Mai um 4,9 Cent günstiger angeboten. Damit lag der Durchschnittspreis für einen Liter Super E10 im Juni bei 1,551 Euro. Dieselkraftstoff kostete durchschnittlich 1,404 Euro; im Vergleich zum Mai ein Rückgang um 5,5 Cent. Für Dieselfahrer war damit der Juni der bislang preisgünstigste Monat des laufenden Jahres. Laut ADAC haben vor allem die sinkenden Rohölnotierungen zu einem Rückgang der Kraftstoffpreise geführt.


Der Monatshöchststand wurde für beide Kraftstoffsorten am 1. Juni erreicht. An diesem Tag kostete E10 im Durchschnitt 1,593 Euro und Diesel 1,448 Euro. Am 26. Juni war E10 mit durchschnittlich 1,522 Euro am günstigsten. Mit 1,375 Euro erreichte Diesel an diesem Tag seinen Tiefststand, sogar sein bisheriges Jahresminimum. (Auto-Reporter.NET/sr)(Infogramm: ADAC/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok