Vergleichen lohnt sich

Bei Kratzern im Autolack sind gerade wir Deutsche Autobesitzer äußerst penibel. Die meisten Autofahrer können und wollen Kratzer nicht hinnehmen. Besonders wenn ein Fahrzeug noch vergleichsweise jung ist, werden Kratzer oder andere Lackbeschädigungen nicht toleriert. Infolge werden Werkstätten aufgesucht, damit eine Behebung erfolgt.

Leider kann solch eine Behebung sehr kostspielig sein. Im Regelfall handhabt eine Vertragswerkstatt ein solches Problem auf eine ganz simple Art und Weise: Das beschädigte Karosserieteil wird einfach durch ein neues Teil ersetzt. Mit dieser Verfahrensweise lässt sich das beste Ergebnis erzielen. Allerdings ist sie auch ungemein kostspielig. Sofern man die Kosten nicht selbst zu tragen hat, ist dies kein Problem. Wenn beispielsweise die Versicherung des Schädigers zahlt, braucht man sich wegen der Kosten keine Sorgen zu machen. Andernfalls gilt es sich gut zu überlegen, ob man diesen Weg tatsächlich gehen möchte.

Das Austauschen von Karosserieteilen ist leider sehr kostspielig. Wenn beispielsweise ein Kotflügel ersetzt wird, können sich die Kosten für Ersatzteil, Montage und Entsorgung des alten Teils mit Leichtigkeit auf einen Betrag von 500 Euro belaufen. Bestimmte Karosserieteile, wie beispielsweise Türen, schlagen mit deutlich höheren Kosten zu Buche.

Es geht aber auch günstiger. Eine Alternative zum Austausch ist Smart Repair. Anstatt ganze Karosserieteile zu tauschen oder diese vollständig neu zu lackieren, wird punktuell gearbeitet. Die Lackschäden werden gezielt ausgebessert. Mittlerweile ist es nämlich möglich, Lackfarben präzise nachzumischen und beschädigte Stellen so zu lackieren, dass Farbübergänge mit dem bloßen Auge nicht erkennen kann.

Wer sich für Smart Repair interessiert, kann bei einem Werkstattportal einen Vergleich machen. Autobesitzer haben dort die Möglichkeit, gezielt nach günstigen Anbietern zu suchen, um somit die Kosten zusätzlich zu senken. Denn obwohl das Smart Repair generell eine schöne Ersparnis verspricht, hilft eine gezielte Auswahl des Anbieters dabei, die Kosten zusätzlich zu senken.

Wie viel Geld durch Smart Repair gespart werden kann, hängt stets von der Art der Beschädigung ab. Arbeiten wie Ausbeulen und Nachlackieren schlagen oft mit Kosten von ca. 250 bis 350 Euro zu Buche. Dies ist zwar auch nicht unbedingt günstig, doch gegenüber Maßnahmen wie Neulackierung oder Teiletausch lässt sich eine Ersparnis erzielen, die sich leicht auf mehrere hundert Euro beläuft.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!