Fahrzeug waschen.

Streusalz ist besonders angriffslustig. Wichtig ist jetzt eine intensive Unterbodenwäsche. Und: Die Fugen von Motorhaube und Kofferraumklappe, Türschwellen und Gummidichtungen nicht vergessen!

Lack pflegen.

Nach der Außenwäsche erhält der stumpfe Lack neuen Glanz. Dazu nutzt man am besten hochwertige Lackkonservierer mit natürlichem Wachs, die einfach in der Handhabung sind und die Außenhaut des Fahrzeugs gegen Verwitterung und Alterung versiegeln. Kleinere Schäden durch Steinschläge lassen sich mit einem Lackstift ausbessern, bei Dellen oder Kratzern kann die Smart-Repair-Methode von A.T.U genutzt werden.

Durchsicht schaffen. Blend- und Schmierfilme auf der Frontscheibe können ein unkalkulierbares Risiko darstellen. Ideal nach dem Winter: Ein spezieller Autoglasreiniger, der mühelos und ohne Schlieren Silikone, Öle und Ruß entfernt. Auch sollten die Wischerblätter überprüft werden. Ein hochwertiges Scheibenreinigungsmittel entfernt zuverlässig alle hartnäckigen Verschmutzungen und verhindert das Verstopfen der Düsen an der Scheibenwaschanlage.

Flüssigkeiten checken.

Bei Bedarf Motoröl und Kühlflüssigkeit nachfüllen. Wer dies einem Fachmann überlassen möchte, kann den A.T.U Frühjahrs-Check in Anspruch nehmen. Dieser umfasst darüber hinaus die Überprüfung von Lichtmaschine, Batterie, Radaufhängung, Keilriemen, Abgasanlage, Bremsen, Reifen und Beleuchtung. (Auto-Reporter.NET/br)(Foto: A.T.U/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!