So spart man bei der Versicherung

Noch vor wenigen Jahren wurden Direktversicherungen belächelt. Sie stellten kaum eine ernsthafte Konkurrenz für Versicherungen mit Filialnetz da. Doch mit steigender Nutzung des Internets änderte sich die Situation grundlegend. Immer mehr Menschen informieren sich online und schließen ihre Versicherung auch dort ab. Aus einem einfachen Grund: Direktversicherungen können nämlich ihre Beiträge oft günstiger anbieten als ihre Filialkonkurrenten.

Kosteneffiziente Unternehmensstruktur wirkt sich positiv auf Versicherungsbeiträge aus


Die günstigeren Beiträge für Kunden können Direktversicherung anbieten, weil sie eine andere Unternehmensstrategie verfolgen als Versicherungen mit Filialnetz. Es gibt weder Außendienstmitarbeiter noch regionale Versicherungsbüros. Der Kontakt zwischen Versicherungsnehmer und Versicherer geschieht ausschließlich postalisch, auf elektronischem Weg oder telefonisch. Grundsätzlich ist es die Form des Kontaktes auch völlig ausreichend, um informiert und beraten zu werden, auch wenn es für einen Versicherungsnehmer erst einmal gewöhnungsbedürftig ist. Schließlich ist man von einer Versicherung irgendwie gewöhnt, dass ein Berater persönlich zur Seite steht. Der Service aber unterscheidet sich nicht, wenngleich nicht der Versicherungsvertreter persönlich nach Hause kommt und berät. Dafür erhalten Versicherungsnehmer oft günstiger Beiträge, die angesichts der ansteigenden Lebensunterhaltskosten nicht ganz unwichtig erscheinen.

Die Versicherung online wechseln

Wer sich für eine Direktversicherung entschieden hat, kann eigentlich mit wenig Aufwand zu ihr wechseln. Eine günstige Auto Direktversicherung zu finden, funktioniert am besten, wenn man zunächst eine Vergleichsseite besucht. Dort kann man sich erst einmal einen Überblick über die einzelnen Direktversicherungen informieren. Dann hat man die Wahl, ob man gleich dort den Vertrag abschließt oder über die Unternehmensseite selbst. Für den Vertragsabschluss werden nur wenige Daten benötigt. Bei einer Kfz-Versicherung muss man zusätzlich den Fahrzeugschein zur Hand haben. Ist die Versicherung abgeschlossen, wird die eVB entweder postalisch oder direkt per Mail versendet. Man muss also nicht unbedingt auf die Versicherungsbestätigung warten, sondern kann gleich mit der Nummer zur Zulassungsstelle und dort das Fahrzeug anmelden. Damit ist eine Direktversicherung nicht nur günstiger, sondern auch oft noch in ihrer Verfahrensweise schneller als eine Versicherung mit Filialnetz.

 

Themenverwandte Links:
Vergleichen Sie Ihre Versicherung


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok