Kraftstoffpreise: Österreich-Modell taugt für Deutschland nicht„Spritpreisbremse“ heißt das neue Zauberwort,

das den unberechenbaren Preisausschlägen an der Tankstelle Einhalt gebieten soll. Die Politik diskutiert aktuell darüber. Doch taugt eine solche staatlich verordnete Spritpreisbremse, um den Anstieg der Kraftstoffpreise zu verhindern? – Nach Meinung des ADAC wäre das für Deutschland kein geeignetes Mittel. In Österreich, wo gesetzlich geregelt ist, wann die Tankstellenpreise erhöht werden dürfen, sei die Preisbildung für die Verbraucher zwar transparenter geworden, zu niedrigeren Spritpreisen habe dies jedoch nicht geführt, argumentiert der Klub. Zu befürchten seien sogar höhere Preise.

Entsprechende Anträge zur Einführung einer Preisregulierung in Deutschland nach dem Vorbild Österreichs, die heute mehrere Bundesländer im Bundesrat einbringen wollen, lehnt der Automobilklub kategorisch ab. Auch für andere Beispiele aus dem Ausland, wie etwa die Regelung in West-Australien, fehle bislang der Beleg, dass diese auch hierzulande anwendbar sind.

„Alle ernstgemeinten Vorschläge zur Eindämmung der Kraftstoffpreise müssen jetzt auf den Tisch und vorbehaltlos diskutiert werden“, fordert ADAC-Präsident Peter Meyer. Blinder Aktionismus, wie er derzeit von verschiedenen Seiten an den Tag gelegt werde, sei dabei aber nicht zielführend. „Wirklich profitieren können die Autofahrer nur durch eine Stärkung des Wettbewerbs“, so Meyer. Der Klub fordert die volle Ausschöpfung des kartellrechtlichen Instrumentariums im Tankstellenmarkt. Gestärkt werden müsse auch die Rolle der freien Tankstellen, Benachteiligungen gegenüber den großen Marken sollten unterbunden werden. (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: ARAL/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok