Neue Kampagne am Start: „Meister gegen den Verschleiß“Der Großteil aller Autoreparaturen geht auf das Konto von Verschleiß.

A.T.U hat sich dieses Themas angenommen und eine groß angelegte Marketingkampagne initiiert, in der sich der Kfz-Dienstleister eindeutig positioniert. Der nationale TV-Spot „Meister gegen den Verschleiß“ ist nicht nur das Leitbild dieser Kampagne, sondern versteht sich zugleich auch als Expertise der Weidener für Reparaturen dieser Art.

Die erstmalige Positionierung als „Meister gegen den Verschleiß“ sei eine logische Ableitung aus dem Geschäftsmodell der Werkstattkette, immerhin gehöre das Beheben von Pkw-Schäden zum Kerngeschäft von A.T.U, betont das Unternehmen. Entsprechend breit auch das Sortiment an Zubehör und Ersatzteilen und umfangreich das Angebot an Wartungs- und Reparaturleistungen.

Auftakt der Kampagne ist der TV-Spot „The Battle“, der vom Kampf zwischen Auto und Straße erzählt, die einander in jeder Sekunde und auf jedem Meter verschleißen. Der Spot zeigt auch, wie Autofahrer ihrem Fahrzeug in diesem Kampf zur Seite stehen und es damit vor einer Niederlage bewahren können.


Für die Kampagne wurde die Berliner Agentur HEIMAT verpflichtet, sie ist seit 2011 die kreative Lead-Agentur des Marktführers. „Wir schätzen es sehr, einen Partner an unserer Seite zu haben, der höchst unternehmerisch denkt und agiert“, begründet Yvonne Schneider, Marketingleiterin bei A.T.U, die Entscheidung für HEIMAT. Gedreht wurden die Spots im vergangenen November mit dem englischen Regisseur Chris Turner in Südafrika; BigFish aus Berlin verantwortet die Produktion. Die am 25. Dezember gestartete Kampagne läuft noch bis April 2012. Im Verlauf des Jahres werden ergänzend Online-, Print- und crossmediale Aktivitäten im Kontext der Positionierung „Meister gegen den Verschleiß" in die Kommunikationsplanung integriert. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: A.T.U/Auto-Reporter.NET)

Reifeneinlagerung richtig gemacht


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!