Skoda erreicht neuen Verkaufsrekord. Während es im letzten Jahr noch 879.200 Verkaufte Einheiten waren, konnte Skoda im Jahr 2012 ein Plus von 6,8 Prozent (939.200) verzeichnen. Auch der Umsatz stieg mit 1,7 Prozent auf die neue Bestmarke von 10,4 Milliarden Euro, wobei das Operative Ergebnis mit 712 Millionen Euro stabil auf hohem Niveau lag.
Waren es 2011 noch 568 Millionen Euro, stiegen die Investitionen des Unternehmens 2012 um rund 46 Prozent auf 832 Millionen Euro. Für den tschechischen Autobauer steht das Jahr 2013 ganz im Zeichen der Modelloffensive. Gleich acht neue oder überarbeitete Modelle hat Skoda in den Startlöchern stehen. „Das Autojahr 2013 wird insgesamt nicht einfach. Mit unserer aktuellen Modellpalette und den neuen Fahrzeugen sowie unserer breiten internationalen Aufstellung haben wir aber eine gute Ausgangsbasis, um unsere Position weltweit zu stärken“,  wie Skoda-Chef.Winfried Vahland erklärte.

Schon zum achten Mal hintereinander konnte Skoda im Jahr 2012 einen Verkaufsrekord erzielen, was bis zum Jahresende ein Plus von 1,4 Prozent für den weltweiten Marktanteil bedeutet. In Westeuropa konnte Skoda mit über 358.400 ausgelieferten Fahrzeugen, und 3 Prozent Marktanteil,  besser abschneiden als der Gesamtmarkt. Im Jahr 2011 waren es noch 361.800 Einheiten mit 2,8 Prozent Marktanteil. Gegenüber Osteuropa konnte der Hersteller ein Plus von 26,4 Prozent mit 137.100 Auslieferungen verzeichnen. 2011 lagen sie noch bei 108.400 Auslieferungen. Damit wäre das ein Marktanteilwachstum von 3,6 auf 4,2 Prozent.
Mit über 124.000 verkauften Einheiten in Zentraleuropa, ein plus von 0,7 Prozent (2011: 123.200), stieg der Marktanteil von 18,4 auf fast 18,9 Prozent. Natürlich liegt Skoda auf dem Herstellermarkt in seiner Heimat Tschechien, in Polen und der Slowakei unumstritten an der Spitze. Allein in Tschechien ist jedes dritte verkaufte Fahrzeug ein Skoda.
Steigernde Verkaufszahlen wurden auch auf den wichtigsten internationalen Wachstumsmärkten verzeichnet, sowie in Russland mit Rekordzahlen von 99.100 Einheiten (2011: 74.100) ein Plus von 33,7 Prozent. Das ist drei mal soviel wie der russische Gesamtmarkt verzeichnen konnte. Mit einem Wachstum von 235.700 Einheiten konnten auch in China die Auslieferungen um plus 7,1 Prozent gesteigert werden. Im Jahr zuvor waren es noch 220.100 Einheiten, was China erneut zum stärksten Einzelmarkt des Autobauers. Sogar in Indien wuchs die Zahl der verkauften Einheiten auf 34.300, ein Plus von 14,2 Prozent, 2011 Waren es noch 30.000 Auslieferungen. (Foto:United Pictures)
 



 

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.