Marke VW: „Partner des Fußballs“ baut sein Engagement ausMit dem Start in die neue DFB-Saison 2012/2013 präsentiert sich die Marke Volkswagen erstmals als offizieller Partner des traditionsreichen nationalen Wettbewerbs. Gerade der Charakter dieses Pokals ist es, was den Autobauer an diesem Engagement reizte: Hier treffen Top-Mannschaften der Bundesliga und Amateur-Vereine aufeinander. Bereits in der 1. Hauptrunde stehen sich die Amateure des FC Oberneuland und der amtierenden Meister und Pokalsieger BVB Borussia Dortmund sowie der SSV Jahn Regensburg und Rekord-Pokalsieger FC Bayern München gegenüber. So breit gefächert wie das Mannschaftsspektrum des DFB-Pokals ist auch das Engagement der Marke VW im Fußballsport. Sie versteht sich als Partner des Fußballs; leistungs- und altersklassenübergreifend.

Aber nicht nur über das Logo auf den Trikotärmeln jeder Mannschaft wird die Marke während der 63 DFB-Pokalspiele mit ihrem Logo „Flagge“ zeigen. Auch die langfristig angelegte Kooperation mit dem Deutschen Fußballbund bietet VW zahlreiche Werberechte und vielfältige Präsentationsmöglichkeiten in den Stadien und im Umfeld der Begegnungen.


Die Marke Volkswagen ist seit Jahren als Partner von Erstligisten aktiv. Zu den langjährigen Engagements zählen das Haupt- und Trikotsponsoring beim VfL Wolfsburg, die Premium-Partnerschaft mit dem FC Schalke 04 sowie das Top-Sponsoring beim SV Werder Bremen. Zusätzlich engagiert sich die Marke als Automobilpartner beim Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth und beim FC Augsburg.

Mit seinen verschiedenen Engagements will der Autobauer den Profifußball ebenso unterstützen wie den Amateur- und Jugendfußball. Auch den „Fußball-Sonntag“ auf SPORT1 präsentieren die Wolfsburger den Fans in der neuen Saison.

Besondere Unterstützung genießen VW-Standorte
In der 2. Liga engagiert sich die Marke beim 1. FC Kaiserslautern, VfL Bochum, MSV Duisburg und bei Eintracht Braunschweig. Ebenso wie in Braunschweig werden insbesondere Vereine an den deutschen VW-Standorten unterstützt. Zu den geförderten Fußball-Clubs zählen u.a. FSV Zwickau und KSV Hessen Kassel sowie BSV Kickers Emden.

Aber nicht nur die kickende Männerwelt erfährt das Engagement des Autobauers. Auch in der Frauen-Bundesliga ist die Marke am Ball: Der deutsche Vize-Meister, die Frauen vom VfL Wolfsburg, tragen das Logo in der neuen Saison bei allen nationalen Wettbewerben und der europäischen Champions-League.

Engagement im Breiten- und Jugendsport
Zum breit angelegten Fußball-Engagement gehört auch der Breiten- und Jugendsport. 1999 wurde die Jugendturnierserie Volkswagen Junior Masters ins Leben gerufen. Deutschlandweit ist dies der größte Nachwuchswettbewerb für Jungen von zehn bis zwölf und Mädchen von zwölf bis 14 Jahren. In diesen Altersklassen werden jedes Jahr im gesamten Bundesgebiet die besten Mannschaften ermittelt. International werden alle zwei Jahre, parallel zu den Welt- und Europameisterschaften, die Volkswagen Junior World Masters ausgespielt. In diesem Jahr hatten Nachwuchsmannschaften aus 22 Ländern als jeweilige Landessieger die Einladung zum Weltfinale in Polen erhalten.
Ein weiteres Projekt im Nachwuchsbereich setzt Volkswagen zusammen mit dem Niedersächsischen Fußballverband (NFV) seit 2012 um. In der Initiative „Junior Coach“ werden 14- bis 18-jährige Jungen und Mädchen von lizenzierten Trainern in einem Viertageslehrgang geschult, um anschließend erste Trainertätigkeiten in Vereinen oder Schulen übernehmen zu können. Einige hundert Jugendliche haben bereits im ersten Jahr von diesem Angebot Gebrauch gemacht.

VW unterstützt weltbeste Nationalmannschaften
Auch international tragen hochklassige Teams das VW-Logo auf ihren Trikots. Dazu zählen DC United (Washington, USA), Puebla FC (Puebla, Mexiko) und Moroka Swallows (Johannesburg, Südafrika). Durch Sponsoring-Partnerschaften mit den nationalen Fußballverbänden von Brasilien, Argentinien, Russland, den Niederlanden sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten unterstützt die Marke zudem einige der weltbesten Nationalmannschaften.

Medienkooperationen
Das Engagement als „Partner des Fußballs“ runden unterschiedliche Medienkooperationen ab. Schwerpunkt ist die Partnerschaft mit dem TV-Sender SPORT1. Dazu gehört das Titelsponsoring für den Fußballtalk „Der Volkswagen Doppelpass“ ebenso wie die Einbindung der Marke in der Rubrik „Pokalfieber“ im News-Format „Bundesliga Aktuell“.

Auch der Fernsehsonntag bei SPORT1 steht demnächst im Zeichen der Wolfsburger, denn es gibt zusätzlich ein Co-Presenting der Formate „Bundesliga Pur“ und „Bundesliga – Der Spieltag“ sowie klassische Spots im Umfeld weiterer Fußball-Sendungen.

Seit vielen Jahren ist die Marke darüber hinaus mit dem ZDF verbunden wie beim „Aktuellen Sport-Studio“. Zuletzt war sie während der Europameisterschaft Partner des Senders am „ZDF-Fußballstrand“. Auch mit dem Fußballmagazin „11 Freunde“ gibt es eine Vielzahl von Kooperationen, die darauf angelegt sind, Vereine und Profis mit ihren Fans zusammenzubringen. (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok