SAIC: Größter Autobauer Chinas enteilt der KonkurrenzEine anhaltende Nachfrage nach Modellen der Partnerunternehmen

Volkswagen und General Motors hat beim größten chinesischen Autobauer SAIC den Gewinn in die Höhe schnellen lassen. So zog der Ertrag im vierten Quartal um 67 Prozent auf umgerechnet 828 Millionen Euro an, berichtet das „Handelsblatt“. Das Unternehmen setzte im vorigen Jahr mehr als vier Millionen Autos ab und damit zwölf Prozent mehr als 2010. Die Konkurrenz aus dem Hause Dongfeng Motor mit Partnern wie Honda, Nissan und PSA Peugeot Citroën liegt weit dahinter.

Insgesamt war 2011 im Reich der Mitte jedoch eine ungewohnte Kaufzurückhaltung zu beobachten. Der Pkw-Gesamtabsatz hatte nur um 5,2 Prozent zugelegt und war damit so langsam gewachsen wie noch nie. Als ein Grund dafür wird die Streichung des Kaufanreizprogramms für kleinere Wagen durch die Regierung gesehen. Der Trend zeigt sich auch in diesem Jahr. So sanken die Verkäufe in den ersten beiden Monaten bereits um gut vier Prozent. (Auto-Reporter.NET/br)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok