Grund für den Ausbau des SUV-Angebotes ist die starke Nachfrage in diesem Segment, von der man auch bei Audi profitieren will. Die erste Veränderung gibt es mit dem Facelift des Q5 im Juni. Der Q7 geht im Sommer 2014 auf Abschiedstournee. Ihm folgt eine Neuentwicklung, die durch den konsequenten Einsatz von Leichtbaumaterialien rund 350 Kilo leichter sein soll. Ende 2016 wird der Q5 abgelöst. Dann sei zudem die SUV-Version im A1-Format verfügbar, die allerdings „Q2“ heißen soll. Geplant sind den Angaben zufolge zwei 1,4-Liter-Benziner mit 125 und 185 PS, zwei Zweiliter-Diesel mit 115 und 177 PS sowie ein 220 PS starkes S-Modell. Spitzenmodell der Q-Reihe wird der coupéhafte Q8. Ihm will Audi zwei V6-Benziner mit 230 und 300 PS sowie zwei TDI-Aggregate mit circa 250 PS und 400 PS verpassen. Ebenso wird es eine S-Version geben, deren Vierliter-V8 550 PS leisten soll. Auch zwei Plug-in-Hybride soll es geben. (Auto-Reporter.NET/br)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!