Chinesischer Autobauer eröffnet erstes Werk in der EUChinesischen Autobauer auf den europäischen Markt

Nach den japanischen und koreanischen Automobilherstellern folgen jetzt die chinesischen Autobauer auf den europäischen Markt, um von hieraus Westeuropa und in ferner Zukunft sicher auch den US-Markt mit Produkten aus eigenen Werken zu bedienen. Aktuell eröffnete der Autobauer Great Wall als erster chinesischer Hersteller eine Fertigungsstätte in der EU. Das Werk in der Nähe der nordbulgarischen Stadt Lowetsch sollen künftig jährlich bis zu 50.000 Fahrzeuge verlassen, zitiert das „Handelsblatt“ bulgarische Medien. Verkauft werden die Fahrzeuge in Bulgarien und benachbarten EU-Staaten.

Im Werk von Great Wall sind anfangs 120 Mitarbeiter tätig, die mit aus China angelieferten Teilen vorerst jährlich 4.000 Fahrzeuge montieren. Mit zunehmendem Absatz und Produktionsvolumen soll die Belegschaft auf 2.000 Mitarbeiter wachsen. Bulgarien dürfte für die Chinesen vor allem aufgrund des niedrigen Lohnniveaus interessant sein. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!