Um 0,8 Prozent bzw. mit 125.500 (124.500) Einheiten gingen die Verkäufe in Gesamteuropa leicht nach oben. In der aktuell von Unsicherheiten geprägten Region Westeuropa (ohne Deutschland) entwickelten sich die Auslieferungen leicht rückläufig; verkauft wurden hier 69.100 (71.200; -2,9 %) Fahrzeuge. Im Heimatmarkt Deutschland wurden 39.600 (43.300; -8,4 %) Fahrzeuge ausgeliefert.

Ein deutliches Auslieferungsplus von 67,0 Prozent auf 16.800 (10.000) Fahrzeuge verbuchte die Marke in der Region Zentral- und Osteuropa. Mehr als verdoppeln konnte VW Pkw seinen Absatz allein Russland; 9.300 (4.300) Fahrzeuge stehen für ein Plus von 118,4 Prozent. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!