VW-Mitarbeiter spenden an Gifhorner Kinderfonds

VW Mitarbeiter spenden wieder

Die Mitarbeiter von Volkswagen in Wolfsburg haben 23.000 Euro an den Gifhorner Hilfsfonds „Kleine Kinder immer satt“ gespendet. Die Initiative finanziert damit bestehende Hilfsaktivitäten für bedürftige Kindergartenkinder und Grundschüler. Zudem können jetzt zwei neue Förderprojekte anlaufen: „Schulstart“ wird künftig sozial benachteiligte Familien mit Erstausstattungen für Einschulungen unterstützen. „Lesestart“ wiederum führt Mädchen und Jungen früh an Bücher heran und macht sie in der Stadtbücherei mit dem Lesen vertraut.

Der Betriebsrat und Vorsitzende des Sozialausschusses, Klaus Wenzel, dessen Betriebsrats- und Sozialausschusskollege Gunter Wachholz und Bodo Gasse vom Personalwesen bei Volkswagen überreichten die Belegschaftsspende am Dienstag (7. Februar) im städtischen Kindergarten „Gifhörnchen“ an Bürgermeister Nerlich zusammen mit Mädchen und Jungen der Kita sowie an den Leiter des Fachbereichs Bildung, Jugend und Kultur der Stadt Gifhorn, Dr. Klaus Meister, an Kinderfonds-Koordinator Holger Ploog und Kita-Leiterin Petra Heine. (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: VW/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok