VW-Mitarbeiter spenden an Lebenshilfe Gifhorn

Spende für Gifhorner Lebenshilfe

Die Wolfsburger Volkswagen-Mitarbeiter spenden 25.000 Euro an die Lebenshilfe in Gifhorn. Die gemeinnützige Gesellschaft zur Betreuung, Förderung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen finanziert damit einen VW-Transporter Kombi für den Gifhorner Heilpädagogischen Kindergarten „Regenbogen“. Mit dem neuen VW Bus starten die drei- bis sechsjährigen Mädchen und Jungen vom Lebenshilfe-Kindergarten aus künftig zu Ausflügen in die nähere Umgebung sowie zu Sommerfreizeiten an die Ostsee.

Angetrieben wird das Fahrzeug von einem sparsamen 2,0-Liter-TDI-Motor mit 84 PS. Weitere Ausstattungen sind: Sicherheits-Blinkleuchten am Dach, langer Radstand sowie Klimaanlage und CD-Radio.


Der Geschäftsführer des Betriebsrats des Werks Wolfsburg, Marco Wittek, sowie Betriebsrats- und Sozialausschussmitglied Andreas Brandes und Leopold Paeth vom Volkswagen Personalwesen übergaben das Fahrzeug in der vergangenen Woche in Gifhorn. Für die Lebenshilfe nahmen den „Bulli“ entgegen: Geschäftsführer Peter Welminski, die Bereichsleiterin Kind und Jugend, Dörte Willmann-Kuball, sowie Christiane Knade, stellvertretende „Regenbogen"-Leiterin, begleitet von Markus Theiner, Verkaufsleiter Nutzfahrzeuge beim Autohaus Kühl in Gifhorn. (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: VW/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok