Der tschechische Automobilhersteller verfügt an seinen Fertigungsstandorten über ein dichtes Netz an Trainingszentren. In den drei tschechischen Werken und im indischen Werk in Aurangabad gibt es sogenannte „Lean-Center“ sowie Zentren für Karosseriebau, Lackierung, Motorenfertigung, Logistik und Fahrzeugmontage. Etwa 6.000 Mitarbeiter wurden allein im Jahre 2011 geschult. Auch nach der jüngsten Inbetriebnahme in Kvasiny setzt Skoda die Investitionen fort. Allein in sein neues „Skoda Lean Center“ im Stammwerk Mlada Boleslav investiert das Unternehmen rund 5,3 Millionen Euro. (Auto-Reporter.NET/sr)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!