Volkswagen baut neues Werk im südchinesischen NingboDer Volkswagen Konzern erweitert seine Produktionskapazitäten in China.

Verträge zum Bau eines neuen Werkes in Ningbo in der südchinesischen Provinz Zhejiang hat Dr. Karl-Thomas Neumann, Präsident und CEO der Volkswagen Group China (VGC), gemeinsam mit chinesischen Vertretern der Shanghai-Volkswagen (SVW) jetzt unterschrieben. „China ist zu einem der größten und wichtigsten Märkte des Volkswagen Konzerns geworden“, erklärte Neumann anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Ningbo. „Um die Nachfrage unserer Kunden in China zu befriedigen, bauen wir unsere Kapazität in China bis 2014 auf drei Millionen Fahrzeuge pro Jahr aus.“

Die Errichtung des Werks Ningbo ist Teil des bis 2016 laufenden Investitionsprogramms des Volkswagen Konzerns für China, das sich auf 14 Milliarden Euro beläuft. Die aus dem Cash-Flow der chinesischen Gemeinschaftsunternehmen Shanghai-Volkswagen und FAW Volkswagen finanzierten Investitionen zielen darauf ab, die führende Stellung des Volkswagen Konzerns auf dem chinesischen Pkw-Markt zu behaupten. Der Schwerpunkt der Investitionen liegt auf der Entwicklung neuer Modelle und dem Ausbau der Produktionskapazitäten.


Das neue Werk in Ningbo soll bis 2014 fertiggestellt werden und jährlich ca. 300.000 Fahrzeuge produzieren. Es wird eine vollständige Automobilfertigung mit Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei und Endmontage entstehen. Shanghai-Volkswagen verfügt aktuell über Fahrzeugwerke in Shanghai und in Nanjing. Ein weiteres Werk entsteht zurzeit in Yizheng in der Provinz Jiangsu. FAW-Volkswagen betreibt Fahrzeugwerke in Changchun und in Chengdu. Das zurzeit im Bau befindliche Werk in Foshan wird das erste Werk von FAW-Volkswagen in Südchina sein. Zusammen mit seinen Partnern FAW-Volkswagen und Shanghai-Volkswagen fertigt der Volkswagen Konzern in China über 20 Modelle der Marken Volkswagen, ŠKODA und Audi. (Auto-Reporter.NET/pha)(Foto: wmd/Auto-Reporter.NET)

Automobilkonzern Volkswagen


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok