Renault verkaufte 2011 mehr Pkws und leichte Nutzfahrzeuge2011 hat die Renault Gruppe auf dem deutschen Markt mit dem Absatz von über 181.000 Pkws

und leichten Nutzfahrzeugen rund 10.000 Zulassungen mehr erzielt als 2010. Der Marktanteil von Renault und Dacia lag bei 5,3 Prozent. Damit erwies sich das Unternehmen zum 21. Mal in Folge als stärkster ausländischer Automobilhersteller auf dem deutschen Markt. Bei den leichten Nutzfahrzeugen legte Renault mit einem Zuwachs von 23,6 Prozent auf 18.439 Einheiten deutlich stärker zu als der Gesamtmarkt (Vorjahr: 14.923 Zulassungen).

Ein erfolgreicher Marktstart gelang Renault mit den ersten rein elektrisch betriebenen Z.E.-Fahrzeugen. Innerhalb der ersten sechs Wochen nach Verkaufsbeginn entschieden sich 257 Käufer für den Elektrotransporter Kangoo Z.E., und die Limousine Fluence Z.E. wechselte 41-mal in Kundenhand.


Privatkunden trieben das Geschäft an

Zum soliden Gesamtergebnis habe der Privatkundenmarkt wesentlich beigetragen, teilt das Unternehmen mit. Der Renault Twingo und der Dacia Duster erreichten in ihren Segmenten Rang drei unter den erfolgreichsten Modellen auf dem Privatmarkt. Renault Modus, Kangoo, Scénic und Espace gehören in ihrem jeweiligen Segment zu den fünf meistgefragten Fahrzeugen bei privaten Käufern.

Die Bilanz 2011 bei den leichten Nutzfahrzeugen: 7.429 Master (2010: 6.201) und 5.563 Trafic (2010: 4.281) rollten aus den Autohäusern. Auch der Kangoo Rapid behauptete sich als Trendsetter unter den Kompakttransportern erfolgreich auf dem Markt und erzielte 5.322 Zulassungen (2010: 4.439). Mit dem Kangoo Z.E. stellte Renault den Gewinner bei der Wahl zum „International Van of the Year 2012“.

Die Marke Dacia konnte 2011 mit 1,27 Prozent Marktanteil ihre Stellung behaupten. Dacia steigerte die Verkäufe um rund acht Prozent auf insgesamt 43.452 Verkäufe (Pkws und leichte Nutzfahrzeuge, Vorjahr: 40.315).

2012 steht im Zeichen der E-Autos

2012 erwartet Renault vor allem von der Neuauflage des Kompaktmodells Clio und der umfassenden Modellpflege von Twingo, Mégane und Scénic starke Impulse für die Absatzentwicklung. Dieses Jahr steht außerdem ganz im Zeichen der erweiterten Elektrofahrzeugpalette: Im Frühjahr kommt der Elektro-Zweisitzer Twizy, bevor Renault im zweiten Halbjahr mit dem Kompaktmodell Zoe das bislang vielseitigste Elektrofahrzeug auf den Markt bringt. Die Dacia-Modellpalette wird 2012 durch zwei Neuheiten erweitert: den Familienvan Lodgy und einen vielseitigen Kombivan nach Vorbild des Renault Kangoo. (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: Renault/Auto-Reporter.NET)

Autohersteller Renault


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok