Porsche in den USA auf WachstumskursFür den Zuffenhausener Sportwagenbauer liefen die Geschäfte auf dem US-amerikanischen Markt im abgelaufenen Jahr sehr gut.

Im Vergleich zu 2010 legte der Porsche-Absatz um 14,6 Prozent zu. Vor allem der Cayenne hat es den Amerikanern angetan: Der sportliche Geländegänger wurden 12.978-mal (+55,6 %) verkauft und markiert den Löwenanteil der insgesamt rund 29.000 Verkäufe auf dem US-Markt.

Kurz vor dem Modellwechsel konnte Porsche bei den Verkäufen seines 911er noch um 4,9 Prozent auf 6.016 Fahrzeuge zulegen. Für 2012 rechnen die Zuffenhausener in den Vereinigten Staaten insgesamt mit einem Absatz von mehr als 30.000 Fahrzeugen. Um das zu erreichen, schickt der Sportwagenbauer in den USA zahlreiche neue Modelle ins Rennen: Der Premiere des neuen 911 folgt noch im Frühjahr der Panamera GTS mit 430 PS. Später bringt Porsche mit dem Cayenne Diesel seinen ersten Selbstzünder in den USA auf den Markt. Im Jahr 2013 feiert zudem der kleinere Geländewagen Cajun sein Debüt.


Porsche steckt 100 Million Dollar in den US-Markt

Den Expansionskurs begleiten auch strukturelle Entscheidungen: „Mit dem Bau einer neuen Zentrale in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia unterstreichen wir unsere Wachstumsambitionen in der Region“, sagte Bernhard Maier. Zum Komplex neben dem neuen Terminal von Atlantas internationalem Flughafen werden Büros für rund 400 Mitarbeiter, der technische Service sowie ein Trainingszentrum und ein Parcours für Kunden gehören. Die neue US-Zentrale, in der erstmals alle Verwaltungs-, Trainings-, Vertriebs- und Finanzdienstleistungen gebündelt werden, soll in der zweiten Hälfte 2013 fertiggestellt werden. Porsche Cars North America ist seit 13 Jahren in Atlanta beheimatet. Darüber hinaus plant Porsche den Bau eines weiteren Kunden-Testgeländes im kalifornischen Carson, gelegen zwischen den Flughäfen von L. A. und Long Beach. In die Zentrale in Atlanta und das Carsoner Testgelände investiert der Autobauer mehr als 100 Millionen US-Dollar. (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)

Automarke Porsche


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!