Urlaub mit dem Auto - Reise nach Paris

Mit dem Auto zum Städtetrip nach Paris- sicherlich ein schönes Erlebnis. Um eine zermürbende Reise zu vermeiden, sollten Sie jedoch einige Punkte zu beachten:

Verkehrsvorschriften in Frankreich

  • Alkohol-Schnelltest: frz. éthylotest, der Alkoholtester muss seit dem 01.07.2012 stets im Fahrzeug mitgeführt werden (Ausnahme: Mopeds und Mofas). Der Test ist an allen Tankstellen und Apotheken erhältlich; das Fehlen des Tests wird mit 11€ Strafe geahndet
  • Maut: Fast alle Autobahnen in Frankreich sind kostenpflichtig, einschließlich die A4 nach Paris. Generell sollten Sie mit 20-30€ für die Fahrt rechnen
  • Geschwindigkeitsverstöße: Hier ist Vorsicht gegeben! Bei Geschwindigkeitsübertretungen von 20 km/h sind bereits bis zu 135€ fällig!
  • Sprit: Erfreulich: Sowohl Diesel- als auch Benzinkraftstoffe sind um rund zehn Cent billiger als in Deutschland

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind mit Deutschland vergleichbar, allerdings besteht ein Autobahntempolimit bei 130 km/h.

Verkehrssituation in Paris

Die Hauptstadt Frankreichs bietet neben zahlreichen Kreisverkehren, die zur Verteilung des Verkehrs beitragen und Staus zu Stoßzeiten vermeiden, auch eine Häufung an längeren, mehrspurigen Haupstraßen. Hier müssen Sie alle 200m mit einer Ampel rechnen. Zudem ist eine generelle Kargheit an Parkplätzen zu vermerken. Weiteres zum Verkehr in Paris erfahren Sie im ADAC Städteführer.

Alternativen zur Anreise mit dem Auto

Flugreise: Hersteller werben meist mit kostengünstigen Angeboten, der letzliche Preis spricht jedoch eine andere Sprache; pro Person müssen für Last-Minute-Flüge je hundert Euro eingeplant werden. Dazu kommen die Kosten für Taxi oder Bus: Die Flughäfen liegen außerhalb

  • Zug: Grundsätzlich ist nur eine Reise mit dem Schnellzug TGV zu empfehlen; hierbei werden auch parallele Hotelbuchungen angeboten. Kostenpunkt: ab 30 € p.P. von Westdeutschland aus
  • Bus: Busreisen bieten ebenfalls eine Alternative zur eigenen Anreise mit dem Auto. Meist handelt es sich dabei um ein Kombipaket aus An- und Abreise sowie Unterkunft.


Fazit zur Parisreise

Eine Autoreise nach Paris ist durchaus sinnvoll, da trotz Maut abgesehen von Sprit wenige Kosten anfallen. Kümmern sollte man sich jedoch vor der Reise um eine feste Parkmöglichkeit.
Die lohnende Alternative (vor allem in der Hauptsaison) stellt der TGV dar, der für einen etwas höheren Preis sichere und schnelle Beförderung garantiert.
In Paris selbst sollten Sie, wenn möglich, auf Straßen- und U-Bahn umsteigen, da viele Arbeitende aus dem umliegenden Kleinstädten (sog. Banlieue) täglich extremen Berufsverkehr verursachen.
 

Bildquellenangabe: Rainer Sturm  / pixelio.de

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok