Geld und Schlüssel PfandAm Monatsende kann es schon mal dazu kommen, dass das Geld etwas knapp wird. Wenn aber noch wichtige Rechnungen offen sind und der Kühlschrank nicht gerade prall gefüllt ist, dann sollten Sie versuchen kurzfristig an Geld zu kommen. Ein Gedanke könnte daher sein, dass eigene Auto irgendwie zu Geld zu machen. Hier stehen Sie dann vor der Auswahl, ob Sie das Auto verkaufen sollten. Der Verkauf ist jedoch mit einigem Aufwand verbunden und wenn Sie Ihr Fahrzeug zu einem guten Preis verkaufen möchten, dann ist dies kurzfristig keine geeignete Lösung. Zudem fehlt Ihnen das Fahrzeug dann als Mobilitätslösung für den Weg zur Arbeit.

 

Als Alternative können Sie ein Fahrzeug auch beleihen. Doch wie genau funktioniert das Beleihen eines Fahrzeuges und welche Unterschiede müssen Sie beachten im Vergleich zum Verkauf Ihres Autos?

Das Beleihen eines Fahrzeuges

Wenn kurzfristig etwas Geld benötigt wird, dann ist das Pfandhaus eine ideale Möglichkeit schnell und unkompliziert an Geld zu kommen. Das Beleihen eines Fahrzeuges funktioniert nach den selben Grundprinzipien, wie das Beleihen des Schmucks oder anderen Wertgegenständen.

Sie legen den Wertgegenstand vor, dieser wird auf seinen aktuellen Wert geschätzt und danach wird Ihnen ein Pfandkredit ausgezahlt. Der Pfandkredit wird für eine bestimmte Zeit zur Verfügung gestellt. Als Sicherheit verbleibt der Pfandgegenstand beim Pfandhaus. Wird der Kredit nicht zurückgezahlt, wird der Gegenstand versteigert.

Auf diese Weise können Sie zwar kurzfristig an Geld gelangen, Sie müssen aber auch beachten, dass das Risiko besteht, dass Sie den Kredit nicht mehr bedienen können. Haben Sie jedoch ein regelmäßiges Einkommen und müssen nur eine kleine Finanzierungslücke schließen, dann ist der Pfandkredit eine gute Möglichkeit schnell an Geld zu gelangen.

Fahrzeug weiter benutzen

Das eigene Auto beleihen und weiterfahren. Normalerweise verbleiben die Pfandgegenstände beim Pfandleiher. Sie stellen eine Sicherheit dar, falls der Kredit nicht mehr bedient werden kann. So wird eine Pfandgebühr für die Verwahrung der Gegenstände verlangt. Bei Schmuck ist die Verwahrung relativ einfach. Sind die Gegenstände doch klein und sehr handlich. Sie können sicher in einem Safe verwahrt werden.

Beim Beleihen des Fahrzeuges entstehen für den Pfandleiher jedoch höhere Kosten, da mehr Platz entsprechend der Fahrzeuggröße benötigt wird. Für den Kuden besteht zudem der Nachteil, dass er auf das Fahrzeug angewiesen sein könnte.

Daher hat sich eine Lösung entwickelt, bei der der Kunde das Fahrzeug beleihen kann, aber nicht als Sicherheit vor Ort lässt, sondern weiter über das Fahrzeug verfügt und fahren darf.

Was sich im ersten Moment nach einer Gewinnchance für beide Seiten anhört, hat allerdings einige Tücken im Detail. So handelt es sich hierbei nicht um ein Pfandgeschäft im eigentlichen Sinne, sondern um ein Kaufvertrag mit Rücktrittsrecht. Rechtlich sind hier noch einige Fragen offen und das Risiko ist für den Fahrzeughalter übermäßig hoch. Bei einem Unfall muss er das Fahrzeug in der Regel an den Pfandleiher abtreten. Eine Vollkaskoversicherung muss ebenfalls vorhanden sein.

In Einzelfällen, wo der PKW jedoch unabdingbar ist und schnell Geld benötigt wird, ist diese Form der Leihe jedoch eine gute Lösung für beide Seiten.

Die Vorteile des Pfandgeschäftes

Nicht zu vernachlässigen ist das „klassische“ Pfandgeschäft mit Fahrzeugen. Im Vergleich zum Verkauf eines Fahrzeuges ergeben sich einige Vorteile.

In vielen Fällen werden saisonale Fahrzeuge beliehen. Darunter können zum Beispiel Wohnmobile fallen, die im Winter nicht gebraucht werden, oder Baumaschinen von Unternehmern, die gerade über keine geeigneten Aufträge verfügen. Um einen größeren Finanzierungsspielraum zu haben, aber gleichzeitig weiterhin über die Fahrzeuge zu verfügen, können diese Beliehen werden. Wenn wieder Aufträge in Sicht sind, können die Fahrzeuge ausgelöst und wieder genutzt werden.

Der Ablauf beim Pfandhaus ist zudem sehr diskret. Zu den Kunden gehören nicht etwa Menschen, die nicht über genügend Einkommen verfügen, sondern zum Großteil Selbstständige aus dem Mittelstand. Diese beleihen das Fahrzeug, um kurzfristig an finanzielle Mittel zu gelangen, um eine Investition zu tätigen.

Damit stellt das Beleihen des Fahrzeuges in den meisten Fällen eine bessere Option, als der Verkauf dar.

Foto: Fotolia Urheber: igorkol_ter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok