Das ist die erfreuliche Nachricht. Weniger Positives gibt es aber für die Winterreifensünder, die gern auf Winterreifen verzichten. Denn in Deutschland gibt es die Winterreifenverordnung. Diese besagt, dass bei Schneematsch, Glatteis oder Schnee Winterreifen oder wenigstens Ganzjahresreifen Pflicht sind. Bei Verstößen droht ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Bleibt man mit seinem Auto aufgrund fehlender Winterreifen liegen, werden sogar 80 Euro fällig. Kommt es durch Sommerreifen im Winter zu einem Unfall, wird das als grobe Fahrlässigkeit ausgelegt und damit droht der Verlust des Kaskoschutzes.

Höchste Zeit also die Winterreifen der Vorsaison auf ihren Zustand und die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern zu prüfen. Experten weisen aber darauf hin, besser eine Profiltiefe von mindesten vier Millimetern nicht zu unterschreiten. Sonst könnten nämlich die Vorteile eines Winterreifens deutlich nachlassen.

 

Weitere Tipps rund um den Winter finden sich hier


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!