Weiterhin 45 Alpenpässe gesperrtTrotz einsetzender Schneeschmelze bleiben von den insgesamt rund 200 meist befahrenen Passstraßen in den Alpen 45 Strecken für den Verkehr vorerst noch gesperrt, berichtet der Auto Club Europa (ACE). Rein zahlenmäßig hat sich die Lage damit im Vergleich zur jüngsten Meldung von vor einer Woche (13. März) nicht verändert.

Änderung zur Vorwoche (13. März):
Wieder befahrbar und offen sind in Frankreich: Tignes, Val d’Isere. In der Schweiz wurden die Furka-Autoverladung und Oberalp-Autoverladung vorübergehend geschlossen.


Alpenpass-Vorschau
Die Malta Hochalmstraße in Österreich soll voraussichtlich am 1. Mai 2012 wieder für den Verkehr freigegeben werden. Auch die Großglockner-Hochalpenstraße in Österreich plant die Öffnung Anfang Mai.

Sperren wegen Lawinengefahr
In der Schweiz ist der Lukmanierpass vorübergehend wegen Lawinengefahr gesperrt.

Winterausrüstungspflicht in Südtirol
In Südtirol dürfen bei winterlichen Verhältnissen (Schnee, Matsch oder Eis) nur Fahrzeuge mit Winterreifen oder montierten Schneeketten fahren (entsprechende Straßenbeschilderung beachten). (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: Unimog/Auto-Reporter.NET)

 


 

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.