ADAC Stauprognose: Noch bleibt der Reiseverkehr verhaltenIn Niedersachsen und Bremen beginnen bereits am kommenden Wochenende (23. bis 25. März) die Osterferien. Laut ADAC führt das jedoch noch nicht zu größeren Blechkolonnen auf den Autobahnen. Etwas höhere Staugefahr wird vor allem auf den Nord-Süd-Achsen und auf den Verbindungen in die Skigebiete der Alpen herrschen. Auf folgenden Strecken kann es jetzt auch wieder durch Baustellen zu längeren Fahrtzeiten kommen:

- A 1 Hamburg–Bremen–Dortmund–Köln

- A 2 Hannover–Dortmund–Köln
- A 3 Frankfurt–Würzburg–Nürnberg
- A 5 Karlsruhe–Basel
- A 7 Hamburg–Hannover
- A 7 Würzburg–Füssen
- A 8 Karlsruhe–Stuttgart–München–Salzburg
- A 9 München–Nürnberg
- A 93 Inntaldreieck–Kufstein
- A 95 München–Garmisch-Partenkirchen
- A 99 Umfahrung München

Ab kommenden Donnerstag (22. März) lockt in den Niederlanden wieder in Lisse (bei Amsterdam) der Keukenhof, die größte Freilandblumenschau der Welt, Besucher aus dem In- und Ausland an. Die Blumenausstellung dauert bis zum 20. Mai. Autofahrer sollten auf dem Weg dorthin etwas Geduld mitbringen.

Auch in Österreich, Italien und der Schweiz wird ein Anstieg des Verkehrsaufkommens spürbar sein. Das betrifft die wichtigsten Autobahnen und die direkten Verbindungen in die Wintersportgebiete. Längere Staus seien jedoch unwahrscheinlich. (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: Auto-Reporter.NET)

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok